Real-Schreck Vidal will auch mit Inter triumphieren – findet Salah gegen Atalanta sein Glück?

SB10

3.11.2020

Arturo Vidal und Mo Salah haben unterschiedliche Erfolgsbilanzen gegen ihre heutigen Gegner.
Bild: Getty

In der Champions League stehen heute Dienstagabend um 21 Uhr einige Kracher auf dem Programm. Kein Wunder, schliesslich sind etwa Bayern, Liverpool, Manchester City oder Inter und Real Madrid im Einsatz. Die beiden letztgenannten tragen sogar ein Direktduell aus.


➡️ Alle Spiele der UEFA Champions League mit «blue Sport» schauen ⬅️


RB Salzburg – Bayern München

Es ist das erste Pflichtspiel zwischen den beiden Vereinen. Bayern ist auswärts in der Champions League seit 14 Spielen ungeschlagen (elf Siege, drei Remis), nur Manchester United kam zwischen 2007 und 2010 auf eine längere Serie (16). Bayern geriet zudem in seinen letzten zehn Champions-League-Spielen nie in Rückstand.

Bayerns Joshua Kimmich war in seinen letzten fünf Champions-League-Spielen an sieben Toren beteiligt (zwei Tore, fünf Assists), in jedem dieser Spiele war er an mindestens ein Treffer beteiligt.

Salzburgs Dominik Szoboszlai hat in seinen beiden letzten Champions-League-Spielen jeweils getroffen und könnte als erster Ungar überhaupt in drei Spielen in Folge in der Champions League ein Tor schiessen.


Real Madrid – Inter Mailand

Real Madrid hat acht seiner letzten neun Champions-League-Spiele gegen Mannschaften aus Italien gewonnen. Die Auswärtsbilanz von den Gästen in Spanien ist hingegen düster: Gleich acht der letzten zehn Spiele verlor man.

Zum zweiten Mal in Folge hat Real Madrid keines seiner ersten beiden Gruppenspiele in der Champions League gewonnen – in den 23 Spielzeiten zuvor hatten die Königlichen immer zumindest eines der beiden ersten Spiele für sich entschieden.

Inter hat in seinen ersten beiden Gruppenspielen jeweils unentschieden gespielt – als dies zuletzt passierte (2009/10), holten sie anschliessend unter Trainer Jose Mourinho den Titel. Ein gutes Omen also.

Real-Stürmer Karim Benzema erzielte auch beim 2:2 gegen Gladbach ein Tor. Für den Franzosen ist es die bereits 16. Saison in der Königsklasse, in der er getroffen hat. Damit führt er diese Statistik gemeinsam mit Ryan Giggs und Lionel Messi an.

Inters Mittelfeldspieler Arturo Vidal hat in der Champions League schon zwei Mal gegen Real Madrid getroffen, und zwar im Trikot von Juventus und für Bayern München. Kein Spieler hat in der Königsklasse bisher für drei verschiedene Teams gegen die Königlichen getroffen.


FC Porto – Olympique Marseille

Der FC Porto hat fünf der letzten sechs Heimspiele in der Champions League gewonnen. Die einzige Niederlage gab es im April 2019 gegen den späteren Sieger Liverpool. Die Franzosen haben von sieben Europapokal-Auswärtsspielen in Portugal noch keines gewonnen

Sollte Marseille das Spiel verlieren, wäre OM erst das dritte Team in der Geschichte der Königsklasse mit zwölf aufeinanderfolgenden Niederlagen. 

Trotz hohen Alters immer noch bei den Besten: Pepe.
Bild: Keystone

Porto-Verteidiger Pepe bestritt im letzten Spiel gegen Olympiakos seinen 100. Einsatz in der Champions League. Der Portugiese ist damit der älteste Feldspieler, der in dieser Saison in der Königsklasse auf dem Platz stand (37 Jahre, 251 Tage am Spieltag).


Manchester City – Olympiakos Piräus

Trotz der grossen Europapokal-Historie beider Mannschaften kam es noch nie zu einem Aufeinandertreffen der beiden Klubs. Manchester City ist seit 13 Spielen in der Gruppenphase der Champions League ungeschlagen. In diesem Zeitraum konnte man fünf von sechs Spielen im Etihad Stadium gewinnen.

Citys Flügel Ferran Torres könnte der drittjüngste Spieler in der Geschichte der Champions League werden, der in vier aufeinanderfolgenden Partien trifft (20 Jahre, 248 Tage) – nach Kylian Mbappé (18 Jahre, 120 Tage) und Erling Haaland (19 Jahre, 107 Tage).

Mathieu Valbuena war in dieser Saison an fünfzig Prozent von Olympiakos' Torschüssen in der Champions League beteiligt (11/22). Er bereitete sieben Chancen vor und gab selbst vier Schüsse ab.


Atalanta Bergamo – FC Liverpool

Auch Liverpool und Atalanta treffen erstmals in einem Pflichtspiel aufeinander. Liverpool hat unter Trainer Jürgen Klopp in der Champions League alle drei Auswärtsspiele in Italien verloren. Es setzte Niederlagen gegen die Roma (Mai 2018) sowie gegen Napoli (Oktober 2018 und September 2019).

Seit den drei Niederlagen zum Auftakt der Gruppenphase in der Champions League letzte Saison hat Atalanta von den letzten fünf Gruppenspielen in diesem Wettbewerb keines verloren. Auch in dieser Saison ist man noch ungeschlagen (ein Sieg und ein Remis).

Duvan Zapata war in fünf Startelfeinsätzen für Atalanta in der Champions League an sechs Toren direkt beteiligt (vier Tore und zwei Vorlagen). Beim 2:2-Remis gegen Ajax am letzten Spieltag gelang ihm ein Doppelpack.

Seit seinem Abgang aus Basel im Januar 2014 hat Liverpools Stürmer Mohamed Salah mehr Minuten ohne eigenen Treffer gegen Atalanta bestritten als gegen jeden anderen Klub (263). Die vier Spiele gegen Atalanta absolvierte er für die Fiorentina und die Roma.


FC Midtjylland – Ajax Amsterdam

In der Champions League kommt es erstmals zu einer Partie zwischen einem dänischen und einem niederländischen Klub. Midtjylland könnte erst der fünfte Verein werden, der die ersten drei Spiele in der Champions League verliert, ohne dabei ein Tor erzielt zu haben. Zuletzt war dies das Schicksal von Bursaspor (2010/11).

Seit seinem Debüt in der Königsklasse für Ajax im September 2018 war Dusan Tadic an mehr Treffern direkt beteiligt als jeder andere Spieler des Vereins (14 – 7 Tore und 7 Vorlagen).


Zurück zur StartseiteZurück zum Sport