YB kann mit Sonderbewilligung in Manchester spielen

mal

1.12.2021

Young Boys' Vincent Sierro, left, fights for the ball against Manchester's Bruno Fernandes during the UEFA Champions League group F soccer match between BSC Young Boys and Manchester United, on Tuesday, September 14, 2021 at the Wankdorf stadium in Bern, Switzerland. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)
Vincent Sierro (l.) kann erneut versuchen, Bruno Fernandes ein Tunnel zu schieben.
Bild: Keystone

Der BSC Young Boys hat vom Kanton Bern eine Sonderbewilligung für die Auswärtsspiele in der UEFA Champions League und der UEFA Youth League erhalten.

mal

1.12.2021

Somit müssen Spieler und Staff der Mannschaften nach der Rückreise vom UEFA-Champions-League-Spiel Manchester United - YB am kommenden Mittwoch nicht in eine zehntägige Quarantäne. Diese hätte zur Folge gehabt, dass der Meister die Super-League-Spiele gegen Sion (12. Dezember) und Basel (15. Dezember) nicht hätte bestreiten können und zudem die letzte Partie des Jahres am 19. Dezember in Lugano direkt aus der Quarantäne kommend hätte absolvieren müssen.

Der BSC Young Boys weist in einer Medienmitteilung darauf hin, dass sich die Spieler und der Staff vom Dienstag, 7. Dezember, und der Abreise im Stadion Wankdorf über den Charterflug nach Manchester bis zur Rückreise am Donnerstag, 9. Dezember, in einer strikt vom Umfeld abgetrennten Blase aufhalten werden. Dieses Konzept hat sich bereits auf den bisherigen fünf europäischen Reisen an die Auswärtsspiele in dieser Saison bestens bewährt.

In der Medienmitteilung bedankt sich YB beim Kanton Bern für die Flexibilität und die Ausnahmebewilligung und schreibt, dass man alles daran setzen werde, die Vorbildfunktion weiterhin wahrzunehmen.