Siegtreffer in der 116. Minute El Kaabi schiesst Olympiakos zum Conference-League-Titel

Redaktion blue Sport

29.5.2024

Olympiakos – Fiorentina 1:0 n.V.

Olympiakos – Fiorentina 1:0 n.V.

Final, Conference League, Saison 2023/24

29.05.2024

Olympiakos Piräus schreibt Fussballgeschichte. Als erstes griechisches Team holt der Rekordmeister dank eines 1:0-Erfolgs im Final der Conference League gegen Fiorentina einen europäischen Titel.


Es ist der Beweis, dass die Topskorer ein ganzes Spiel lang untertauchen können – nur um dann im entscheidenden Moment doch präsent zu sein. Im Final der Conference League lief die 116. Minute, als sich Ayoub El Kaabi doch einmal von seinem Gegenspieler lösen konnte.

Und der Marokkaner, bis dahin mit zehn Treffern erfolgreichster Goalgetter des dritthöchsten europäischen Klubwettbewerbs, köpfelte den Ball ins Tor und sorgte in Athen für Ekstase. Und den ersten europäischen Titel eines griechischen Teams überhaupt.

Hier kriegt Olympiakos den Conference-League-Pokal

Hier kriegt Olympiakos den Conference-League-Pokal

AS Rom, West Ham United und nun Olympiakos Piräus – die Conference League hat ihren dritten Sieger. Nach dem Sieg über die AC Fiorentina kriegen die Griechen den Pokal überreicht.

29.05.2024

Fiorentina, das die abgelaufene Saison in der heimischen Liga im achten Rang abgeschlossen haben, hatte lange mehr Spielanteile gehabt. Und in der Person von Giacomo Bonaventura die zwei besten Torchancen in einer animierten ersten Halbzeit. Erst geriet ein Schuss des 34-jährigen Mittelfeldspielers aus zentraler Position von der Strafraumgrenze zu wenig druckvoll (21.), dann konnte er eine vielversprechende Hereingabe volley nicht mehr gefährlich aufs Tor der Griechen bugsieren (39.).

Olympiakos Piräus, das beim Quasi-Heimspiel in der griechischen Hauptstadt von der Mehrheit der knapp 27'000 Zuschauerinnen und Zuschauer unterstützt wurde, konnte derweil lange nur selten in der Offensive in Erscheinung treten. El Kaabi blieb bis auf einen verpassten Flugkopfball in der Schlussphase der regulären Spielzeit blass.

Doch das interessierte spätestens in der Verlängerung niemanden mehr. Erst als zweites Team nach Panathinaikos Athen 1971 hatte es Olympiakos Piräus in den Final eines europäischen Wettbewerbs geschafft – und damit die Chance gewahrt, eine verkorkste Saison doch zu retten.

Vierter Trainer der Saison bringt Olympiakos das grosse Glück

José Luis Mendilibar hatte das Team als vierter Trainer der Saison im Februar übernommen und nun zum grössten Erfolg der Klubgeschichte geführt. Doch der Spanier, der in der vergangenen Saison noch mit Sevilla in der Europa League triumphiert hatte, trug sich auch selber in Geschichtsbücher ein: Der 63-Jährige hat nun als erster Coach in darauffolgenden Jahren mit unterschiedlichen Klubs einen europäischen Wettbewerb gewonnen.

Fiorentina verpasst derweil nach der Niederlage im Vorjahr gegen West Ham United zum zweiten Mal in Folge den Titel in der Conference League.


Telegramm

Olympiakos Piräus – Fiorentina 1:0 (0:0) n.V.

Athen. – 26'842 Zuschauer. – SR Soares Dias (POR). – Tor: 116. El Kaabi 1:0.

Olympiakos Piräus: Tzolakis; Rodinei, Retsos, Carmo, Ortega (91. Quini); Hezze, Iborra; Podence (106. Masouras), Chiquinho (78. Horta), Fortounis (72. Jovetic); El Kaabi (122. El Arabi).

Fiorentina: Terracciano; Dodo, Milenkovic, Martinez, Biraghi (106. Ranieri); Arthur Melo (74. Duncan), Mandragora; Gonzalez (106. Beltran), Bonaventura (82. Barak), Kouamé (82. Ikoné); Belotti (59. Nzola).

Bemerkungen: 9. Tor von Biraghi wegen Abseits aberkannt. Verwarnungen: 28. Podence. 42. Martinez. 79. Kouamé. 94. Jovetic. 95. Paschalakis (auf der Bank). 99. Biraghi. 117. El Kaabi.


Video-Ticker

Olympiakos

Beendet
1:0
(0:0)

AC Florenz

  • Ayoub El Kaabi - 1:0 (116.)
  •  
  • Liveticker
    Neue Beiträge
  • Liveticker beendet
  • 116.

    El Kaabi mit dem 1:0 für Olympiakos

    116. Minute: El Kaabi mit dem 1:0 für Olympiakos

    116. Minute: El Kaabi mit dem 1:0 für Olympiakos

    29.05.2024

  • 96.

    Fiorentina-Goalie mit der nächsten Glanztat

    96. Minute: Fiorentina-Goalie mit der nächsten Glanztat

    96. Minute: Fiorentina-Goalie mit der nächsten Glanztat

    29.05.2024

  • 80.

    Olympiakos verpasst die Führung ganz knapp

    80. Minute: Olympiakos verpasst die Führung ganz knapp

    80. Minute: Olympiakos verpasst die Führung ganz knapp

    29.05.2024

  • 69.

    Kouamé vergibt Mega-Chance

    69. Minute: Kouamé vergibt Mega-Chance

    69. Minute: Kouamé vergibt Mega-Chance

    29.05.2024

  • 25.

    Nach einer Ecke wird's gefährlich im Fiorentina-Strafraum

    25. Minute: Nach einer Ecke wirds ganz gefährlich im Fiorentina-Strafraum

    25. Minute: Nach einer Ecke wirds ganz gefährlich im Fiorentina-Strafraum

    29.05.2024

  • 21.

    Bonaventura verpasst die Führung für die Italiener

    21. Minute: Bonaventura verpasst die Führung für die Italiener

    21. Minute: Bonaventura verpasst die Führung für die Italiener

    29.05.2024

  • 9.

    Abseits – Fiorentina-Tor zählt nicht

    9. Minute: Abseits – Fiorentina-Tor zählt nicht

    9. Minute: Abseits – Fiorentina-Tor zählt nicht

    29.05.2024

  • 4.

    Podence zwingt Terracciano zur ersten Glanztat

    4. Minute: Podence zwingt Terracciano zur ersten Glanztat

    4. Minute: Podence zwingt Terracciano zur ersten Glanztat

    29.05.2024

  • 0.

    Die Aufstellungen der beiden Teams

  • 0.

    Pajtim Kasami: «Olympiakos ist ein Verein, den muss man erleben, um ihn zu verstehen»

    Pajtim Kasami machte 81 Spiele für Olympiakos Piräus. Vor dem Conference-League-Final schätzt der 12-fache Nati-Spieler für blue Sport die Chancen der Griechen gegen die AC Fiorentina ein.

    Pajtim Kasami: «Olympiakos ist ein Verein, den muss man erleben, um ihn zu verstehen.»

    Pajtim Kasami: «Olympiakos ist ein Verein, den muss man erleben, um ihn zu verstehen.»

    Pajtim Kasami machte 81 Spiele für Olympiakos Piräus. Vor dem Conference-League-Final schätzt er für blue Sport die Chancen der Griechen gegen die Fiorentina ein.

    29.05.2024

  • 0.

    Olympiakos-Fans: «Wir möchten den Pokal beim Erzrivalen im Stadion gewinnen»

    Olympiakos Piräus trägt das Conference-League-Final im Stadion des grossen Rivalen AEK Athen aus. Die Fans brennen darauf.

    Olympiakos-Fans: «Wir möchten den Pokal beim Erzrivalen im Stadion gewinnen»

    Olympiakos-Fans: «Wir möchten den Pokal beim Erzrivalen im Stadion gewinnen»

    Olympiakos Piräus trägt das Conference-League-Final im Stadion des grössten Rivalen aus. Die Fans brennen darauf.

    29.05.2024

  • 120.+6.

    Fazit:
    Olympiakos Piräus heisst der UEFA-Conference-League-Sieger 2024. Vorhang auf zur griechischen Ekstase. Gratulation an die Griechen zu diesem historischen Erfolg. Spieler und Fans der AC Florenz müssen indes eine ganz bittere Pille schlucken, nachdem man sich bereits letzte Saison im Finale eines europäischen Wettbewerbs hat geschlagen geben müssen. Das Spiel gab über 120 Minuten eigentlich keinen Sieger her, weil beiden Mannschaften über die komplette Spielzeit hinweg die nötige Durchschlagskraft fehlte. Entsprechend ereignisarm war das Finale in weiten Abschnitten der Partie. Als sich das gesamte Stadion schon auf das Elfmeterschiessen eingestellte, schlug der Torschützenkönig dieses Wettbewerbs eiskalt zu. El Kaabi war bis dahin wenig bis gar nicht zu sehen und steht am Ende doch als Held des Abends fest. Jámas!

  • 120.+6.

    Spielende

  • 120.+5.

    Gibt es hier noch ein letztes Aufbäumen der Italiener? Die Zeit läuft ihnen davon.

  • 120.+4.

    Für AC Florenz wäre es die zweite Finalniederlage in Serie auf europäischem Parkett. Die Gesichter der Spieler auf der Bank resignieren dementsprechend.

  • 120.+3.

    Die Italiener werfen hier jetzt natürlich alles nach vorne, während die Griechen jede Spielunterbrechung zelebrieren. Das Stadion macht indes reichlich Alarm.

  • 120.+1.

    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5

  • 120.

    Über vier lange Minuten wurde die Szene in die Katakomben zur Überprüfung geschickt. Letztlich bleibt der Treffer unter ohrenbetäubendem Jubel stehen.

  • 117.

    Gelbe Karte für Ayoub El Kaabi (Olympiakos Piraeus)
    Beim Jubel entledigt sich der Stürmer seinem Trikot und bekommt dafür die Gelbe Karte.

    Ayoub El Kaabi

  • 116.

    Tooor für Olympiakos Piraeus, 1:0 durch Ayoub El Kaabi
    Unfassbar. Während sich hier alle Anwesenden bereits auf das Elfmeterschiessen eingestellt haben, schlägt El Kaabi zu. Nach einer tollen Flanke aus dem Halbfeld von Hezze setzt sich der Marokkaner unter vollem Körpereinsatz durch und köpft den Ball halb im Liegen ins Tor.

    Ayoub El Kaabi

    Assist: Santiago Hezze

  • 114.

    Das Spiel blieb uns bisher viel schuldig. Das Spiel wird jetzt aber zunehmend hektischer, vielleicht geht hier doch noch was.

  • 111.

    Mal wieder ein Abschluss der Truppe aus der Toskana. Nach einer schönen Ballstafette über die linke Offensivseite landet der Ball am Sechzehner bei Ikoné, der aber weder genug Power noch Präzision hinter seinen Abschluss bekommt. Tzolakis pariert problemlos.

  • 109.

    Intern haben sich beide Teams bereits auf das Elfmeterschiessen verständigt. Offensivaktionen sind weiterhin Mangelware.

  • 106.

    Einwechslung bei Olympiakos Piraeus: Georgios Masouras

    Georgios Masouras

  • 106.

    Auswechslung bei Olympiakos Piraeus: Daniel Podence

    Daniel Podence

  • 106.

    Einwechslung bei ACF Fiorentina: Lucas Beltrán

    Lucas Beltrán

  • 106.

    Auswechslung bei ACF Fiorentina: Nicolás González

    Nicolás González

  • 106.

    Einwechslung bei ACF Fiorentina: Luca Ranieri

    Luca Ranieri

  • 106.

    Auswechslung bei ACF Fiorentina: Cristiano Biraghi

    Cristiano Biraghi

  • 106.

    Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung

  • 105.

    Ende 1. Halbzeit Verlängerung

  • 103.

    Die Fiorentina zeigen sich weiterhin nicht kreativ genug, um das griechische Bollwerk zu überwinden.

  • 100.

    Fünf Minuten verbleiben noch im ersten Durchgang der Verlängerung. Die Griechen zeigen sich jetzt deutlich aktiver als noch in der regulären Spielzeit.

  • 99.

    Gelbe Karte für Cristiano Biraghi (ACF Fiorentina)

    Cristiano Biraghi

  • 96.

    Tolle Parade von Terracchiano. Jovetic befreit sich von zwei Gegenspielern und schliesst aus 19 Metern ab. Der italienische Schlussmann macht aber lang und pariert.

  • 95.

    Gelbe Karte für Alexandros Paschalakis (Olympiakos Piraeus)

    Alexandros Paschalakis

  • 94.

    Gelbe Karte für Stevan Jovetić (Olympiakos Piraeus)
    Der Serbe beschwert sich lautstark über die Szene und bekommt daher die Gelbe Karte.

    Stevan Jovetić

  • 94.

    Handspiel gefordert. Olympiakos spielt sich nach Ballgewinn über die linke Seite durch und versucht die Flanke in den Rücken der Abwehr zu schlagen, wo Martinez Quarta aber mehr mit dem Oberkörper im Weg steht.

  • 91.

    Einwechslung bei Olympiakos Piraeus: Quini

    Quini

  • 91.

    Auswechslung bei Olympiakos Piraeus: Francisco Ortega

    Francisco Ortega

  • 91.

    Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung

  • 90.+7.

    Fazit:
    Nach 90 torlosen Minuten geht es für beide Mannschaften nun in die Verlängerung. Das Spiel verdient sich bisher nicht den Stempel eines fussballerischen Leckerbissen. Spannung ist aber allemal geboten. Während es in der ersten Halbzeit noch vereinzelnd gefährliche Abschlüsse zu vermelden gab, ist es um die zweite Halbzeit ganz ruhig bestellt. Beide Mannschaften begegnen sich auf Augenhöhe und keines der beiden Teams ist bis hierhin wirklich gewillt ins Risiko zu gehen.

  • 90.+7.

    Ende 2. Halbzeit

  • 90.+6.

    Die letzten Sekunden laufen. Ausser langen Bällen auf beiden Seiten gibt es nichts zu vermelden.

  • 90.+4.

    Beide Teams haben sich mit der Verlängerung abgefunden.

  • 90.+1.

    Die Nachspielzeit fällt üppig aus und kommt einer Verlängerung gleich. Gelingt hier noch der Luckypunch für eine der beiden Mannschaften?

  • 90.

    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7

  • 88.

    Wenngleich die fussballerischen Highlights weiterhin ausbleiben, ist die Spannung am Limit in diesem Finale.

  • 85.

    Wir gehen in die letzten fünf Minuten der regulären Spielzeit. Alles schreit hier nach Verlängerung.

  • 83.

    Italiano will den Luckypunch in der Schlussphase und entsendet mit seinem Doppelwechsel entsprechend deutliche Zeichen in die Richtung.

  • 82.

    Einwechslung bei ACF Fiorentina: Jonathan Ikoné

    Jonathan Ikoné

  • 82.

    Auswechslung bei ACF Fiorentina: Christian Kouamé

    Christian Kouamé

  • 82.

    Einwechslung bei ACF Fiorentina: Antonín Barák

    Antonín Barák

  • 82.

    Auswechslung bei ACF Fiorentina: Giacomo Bonaventura

    Giacomo Bonaventura

  • 80.

    Iborra mit der Möglichkeit. Nach einem ruhenden Ball schraubt sich der Spanier hoch, setzt den Kopfball allerdings knapp am linken Pfosten vorbei. Vielleicht geht hier was nach einer Standardsituation.

  • 79.

    Gelbe Karte für Christian Kouamé (ACF Fiorentina)

    Christian Kouamé

  • 78.

    Einwechslung bei Olympiakos Piraeus: André Horta

    André Horta

  • 78.

    Auswechslung bei Olympiakos Piraeus: Chiquinho

    Chiquinho

  • 75.

    15 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit versuchen es beide Trainer nochmal mit frischen Beinen. Die Fiorentina ist der eigenen Führung jetzt näher, ein Treffer liegt allerdings nicht wirklich in der Luft.

  • 74.

    Einwechslung bei ACF Fiorentina: Alfred Duncan

    Alfred Duncan

  • 74.

    Auswechslung bei ACF Fiorentina: Arthur

    Arthur

  • 73.

    Einwechslung bei Olympiakos Piraeus: Stevan Jovetić

    Stevan Jovetić

  • 73.

    Auswechslung bei Olympiakos Piraeus: Kostas Fortounis

    Kostas Fortounis

  • 70.

    Die anschliessende Ecke wiederum bringt abermals nichts ein.

  • 70.

    Kouamé mit der Chance zur Führung! Der Ivorer wird von der rechten Seite aus von Dodo bedient, trifft den Ball aus 14 Metern Torentfernung aber nicht richtig. Tzolakis klärt zur Ecke.

  • 68.

    Aktuell passiert nicht viel auf dem Rasen. Das Spielgeschehen findet weitestgehend im Mittelfeld statt.

  • 65.

    Milenkovic! Den anschliessenden Eckball setzt der Verteidiger mit dem Kopf allerdings ein gutes Stück am rechten Pfosten vorbei am Tor.

  • 64.

    Der nimmermüde Dodo verschafft sich Platz auf seiner rechten Seite und versucht von der Grundlinie aus den Ball in die Mitte zu schlagen. Mehr als Eckball springt allerdings nicht heraus.

  • 61.

    El Kaabi wird von seinen Mitspielern bisher noch gar nicht in aussichtsreiche Aktionen gebracht.

  • 59.

    Einwechslung bei ACF Fiorentina: M'Bala Nzola

    M'Bala Nzola

  • 59.

    Auswechslung bei ACF Fiorentina: Andrea Belotti

    Andrea Belotti

  • 58.

    Das Finale ist bis hierhin geprägt von einfachen Fehlern auf beiden Seiten, was die eigenen Offensivbemühungen erschwert. Hinzu kommen viele kleinere Fouls im Mittelfeld, die das Spiel immer wieder unterbrechen.

  • 55.

    Nicht nur wegen der Verletzungsunterbrechnung hat das Spiel im zweiten Durchgang bisher noch keine Fahrt aufgenommen. Beide Mannschaften neutralisieren sich weitestgehend. Den Offensivbemühungen fehlt die Struktur.

  • 52.

    Zunächst ist Retsos zurück auf dem Feld. Das Spiel geht weiter.

  • 51.

    Nach kurzer Behandlung geht es zumindest für Belotti weiter. Bei Retsos sieht es weniger gut aus, er muss sichtlich benommen den Platz verlassen.

  • 49.

    Nach einem Kopfballduell bleiben Belotti und Retsos am Boden liegen und werden behandelt.

  • 48.

    1961 hat AC Florenz den Europapokal der Pokalsieger geholt. Die Sehnsucht nach einem internationalen Titel dürfte dementsprechend gross sein. Auf Seiten der Griechen wäre es der erste Titel der Vereinsgeschichte.

  • 46.

    Anpfiff 2. Halbzeit

  • 45.+2.

    Halbzeitfazit:
    Olympiakos Piräus und AC Florenz gehen torlos in die Halbzeit des Endspiels um die UEFA Conference League. Nachdem die Italiener zu Beginn der ersten Halbzeit noch sichtlich beeindruckt schienen von der von griechischen Fans geprägten Atmosphäre, legten die Mannen von Trainer Italiano den Respekt schnell ab und kamen im Anschluss besser ins Spiel. Mitte der ersten Halbzeit liess Florenz in Person von Bonaventura dann die Doppelchance zur Führung legen. Den Griechen geht die Kreativität im Herausspielen von eigenen Torchancen noch etwas ab, weswegen wir hier folgerichtig mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeit gehen. Tore dürfen wir in einem Endspiel aber auf alle Fälle noch erwarten.

  • 45.+2.

    Ende 1. Halbzeit

  • 45.

    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1

  • 43.

    Bisher dominieren hier die Defensivabteilungen auf beiden Seiten. Sorgt hier in den letzten Minuten des ersten Durchgangs noch eine Mannschaft für Gefahr?

  • 42.

    Gelbe Karte für Lucas Martínez Quarta (ACF Fiorentina)

    Lucas Martínez Quarta

  • 39.

    Freistoss für Florenz aus halbrechter Position, 30 Meter Torentfernung. Zunächst bringt die Standardsituation nichts ein. Im zweiten Versuch wird der Ball nochmal heiss gemacht und landet bei González. Der Argentinier trifft die Kugel nicht richtig und die Griechen können die Situation letztlich klären.

  • 37.

    Olympiakos steht tief gestaffelt. Die Fiorentina zeigt sich indes nicht kreativ genug, um den griechischen Abwehrriegel zu überspielen.

  • 34.

    Unabhängig vom Ausgang der heutigen Partie wird AC Florenz als Tabellenachter der Serie A auch kommende Saison in der Conference League starten.

  • 31.

    Übermässig viel riskieren wollen hier beide Mannschaften bisher nicht, weswegen die grossen Highlights noch ausbleiben.

  • 29.

    Gelbe Karte für Daniel Podence (Olympiakos Piraeus)

    Daniel Podence

  • 28.

    Ayoub El Kaabi von Olympiakos hat in dieser Saison der Europa Conference League bereits mit 15 Treffern in 18 Partien beeindruckt. Am heutigen Abend bleibt er noch unauffällig.

  • 25.

    Nach einer Ecke von der linken Seite kommt Podence an den Ball und lenkt die Kugel aus spitzem Winkel mit dem Kopf an den kurzen Pfosten. Terracciano hält die Kugel aber sicher.

  • 25.

    Die Fiorentina hat hier in den letzten Minuten nochmal mindestens einen Gang höher geschaltet. Olympiakos ist gewarnt.

  • 22.

    Erneut Bonaventura! Dieses Mal taucht der Italiener nach einer weiteren Unachtsamkeit der Griechen plötzlich frei vor Tzolakis auf. Aus spitzem Winkel kann Bonaventura den Schlussmann mit einem zu flachen Heber wieder nicht überwinden.

  • 21.

    Bonaventura! Der emsige Spielmacher bekommt nach einem zu kurzen Klärungsversuch der griechischen Hintermannschaft den Ball im Sechzehner vor die Füsse. Sein flacher Abschluss stellt Keeper Tzolakis aber vor keine ernsthaften Probleme.

  • 18.

    Der nimmermüde Kapitän Biraghi treibt das Spiel immer wieder über seine linke Seite an. Seine gefürchteten Diagonalbälle finden bisher wiederum keinen Abnehmer.

  • 15.

    Nach 15 Minuten ist es bis hierhin ein Spiel auf Augenhöhe, mit leichten Feldvorteilen auf Seiten der Italiener.

  • 13.

    Die Truppe aus der toskanischen Hauptstadt an den anfänglichen Respekt vor der griechisch-geprägten Atmosphäre längst abgelegt und ist nun deutlich besser in der Partie drin.

  • 10.

    Ball im Netz nach einer Ecke für AC Florenz. Biraghi schnappt sich die Kugel, führt kurz aus und bekommt den Ball direkt wieder. Der Kapitän schlägt den Ball kurz auf den ersten Pfosten, von wo der Ball vom Fuss von Mitspieler Milenkovic ins Tor trudelt. Dieser stand wiederum im Abseits, weswegen das Tor direkt zurückgepfiffen wird.

  • 7.

    Olympiakos zeigt sich den Anfangsminuten aufmerksamer als die Italiener und bestimmt mehr und mehr das Geschehen auf dem Platz.

  • 4.

    Erste Chance der Partie! Podence legt sich den Ball am Sechzehnereck auf seinen stärkeren Rechten und schiebt die Kugel ins lange Eck. Torhüter Terracciano lenkt den Ball wiederum zur Ecke, die nichts einbringt.

  • 3.

    Die Griechen stehen zu Beginn der Partie erstmal gewohnt tief. Die Fiorentina muss ich wiederum erstmal den ohrenbetäubenden Gesängen stellen.

  • 1.

    Der portugiesische Schiedsrichter Artur Soares Dias pfeift das Finale an. Auf geht’s!

  • 1.

    Spielbeginn

  • 0.

    Die Fiorentina hatte als Absteiger aus der Europa League ein Freilos im Sechzehntelfinal und haute im Anschluss Maccabi Haifa, Viktoria Pilsen und im Halbfinale schliesslich FC Brügge aus dem Wettbewerb.

  • 0.

    In der KO-Phase schlug Olympiakos Piräus die Mannschaften von Ferencváros Budapest, Maccabi Tel Aviv und Fenerbahçe Istanbul und setzte sich schliesslich nach Hin- und Rückspiel im Halbfinale völlig verdient mit insgesamt 6:2 Toren gegen Aston Villa durch.

  • 0.

    Unter Trainer Vincenzo Italiano hat das Team von AC Florenz nur eines der letzten sieben Pflichtspiele verloren und wird die Serie A auf dem 8. Tabellenplatz beenden. Die AC Florenz hat indes schmerzhafte Erinnerungen an die letzte Saison, als sie vor einem Jahr im Finale der Europa Conference League gegen West Ham United unterlagen. Jetzt bietet sich jedoch die Gelegenheit, das Blatt zu wenden und die lange Durststrecke ohne grossen europäischen Titel für den Verein aus der Toskana zu beenden.

  • 0.

    Unter der Leitung von Trainer José Luis Mendilibar präsentiert sich das Team in ausgezeichneter Verfassung und hat in den letzten zwölf Pflichtspielen lediglich zwei Niederlagen hinnehmen müssen. Mendilibar, der das Traineramt im Februar übernahm, hatte in der vergangenen Saison bereits den FC Sevilla zum Triumph in der Europa League geführt.

  • 0.

    In der UEFA Europa Conference League kommt es im Agia-Sofia-Stadion, der Heimspielstätte von AEK Athen, zum Endspiel zwischen Olympiakos Piräus und AC Florenz. Angesichts der Distanz von lediglich etwa neun Kilometern zwischen Piräus und Athen wird die Atmosphäre für Olympiakos nahezu heimisch sein. Diese Unterstützung könnte für den Verein von entscheidender Bedeutung sein, da es sich um ihr erstes Europapokal-Finale in der Vereinsgeschichte handelt und die Mannschaft somit Historisches schaffen kann.

  • 0.

    Herzlich willkommen zum Finale der UEFA Conference League. Im Endspiel treffen die Mannschaften von Olympiakos Piräus und AC Florenz um 21:00 Uhr im Agia-Sofia-Stadion in Athen aufeinander.