«Auch verdiente Spieler wie Simon Moser müssen jetzt hart um ihren Olympia-Platz kämpfen»

Redaktion blue

10.11.2021

«Fischer verfolgt drei Strategien» – darum ist der Deutschland-Cup für die Hockey-Nati so wichtig

«Fischer verfolgt drei Strategien» – darum ist der Deutschland-Cup für die Hockey-Nati so wichtig

Die Nationalmannschaft wird 2022 mit den Olympischen Spielen und den Weltmeisterschaften zwei grosse Turniere bestreiten. Patrick Fischer wird den Deutschland Cup nutzen, um seine drei Strategien verfolgen zu können.

10.11.2021

Ist der Deutschland Cup ein unbedeutendes Testturnier der Eishockey-Nati? «Nein», sagt Marcel Allemann, Hockey-Spezialist bei blue News, «denn Nationaltrainer Patrick Fischer muss drei Strategien gleichzeitig fahren. Eine kurzfristige, mittelfristige und langfristige.» Dafür braucht er den Deutschland Cup. Wie Allemann das meint, siehst du im Video.

Redaktion blue

10.11.2021


Nati-Aufgebot für den Deutschland Cup

Torhüter (3): Joren van Pottelberghe (EHC Biel-Bienne), Ludovic Waeber (ZSC Lions), Philip Wüthrich (SC Bern).

Verteidiger (8): Santeri Alatalo (HC Lugano), Lukas Frick (Lausanne HC), Roger Karrer (Genève-Servette HC), Mirco Müller (HC Lugano), Elia Riva (HC Lugano), Dominik Schlumpf (EV Zug), Ramon Untersander (SC Bern), Yannick Weber (ZSC Lions).

Stürmer (13): Andres Ambühl (HC Davos), Sven Andrighetto (ZSC Lions), Alessio Bertaggia (HC Lugano), Enzo Corvi (HC Davos), Nando Eggenberger (SC Rapperswil-Jona Lakers), Luca Fazzini (HC Lugano), Lino Martschini (EV Zug), Simon Moser (SC Bern), Tyler Moy (Genève-Servette HC), Inti Pestoni (HC Ambrì-Piotta), Sandro Schmid (Fribourg-Gottéron), Calvin Thürkauf (HC Lugano), Joël Vermin (Genève-Servette HC).

Die Spiele der Nati am Deutschland Cup

Donnerstag

Slowakei – Schweiz 16.45 Uhr

Samstag

Deutschland – Schweiz 14.30 Uhr

Sonntag

Schweiz – Russland 11.00 Uhr