Carolina-Coach entschuldigt sich nach der Niederlage bei Niederreiter

bam

19.1.2019

Nino Niederreiter in seinem ersten Einsatz für die Carolina Hurricanes.
Bild: Keystone

Nachdem Nino Niederreiter am Donnerstag von den Minnesota Wilds zu den Carolina Hurricanes getradet wurde, steht der Bündner bereits im Einsatz. Der Trainer zeigt sich trotz Niederlage zufrieden. 

Es geht Schlag auf Schlag, als Nino Niederreiter erfahren hat, dass er nach North Carolina getradet wird. Innerhalb von 3 Stunden packt er seine Sachen und fliegt nach Raleigh, um sich dort mit seinem neuen Team auf das Spiel gegen Ottawa vorzubereiten. 

Der Einstand glückt Niederreiter nicht: Carolina Hurricanes verlieren mit 1:4. Der Bündner erhält mit fast 17 Minuten sehr viel Eiszeit. Head Coach Rod Brind’Amour zeigt sich zufrieden mit der Leistung seines neuen Stürmers: «Nino war grossartig, stark und kommunikativ. Er hatte viele gute Chancen und hat sich auch vor dem Tor ziemlich gut verhalten.» 

Brind'Amour soll sich bei Niederreiter nach dem Spiel sogar entschuldigt haben: «Ich entschuldige mich für diese Team-Leistung. Das gleicht nicht unserer Mannschaft und das ist doch sein erstes Spiel. Ich bin sicher, er denkt, wir sind...  Also ich weiss nicht, was er denkt, aber wir werden es korrigieren.»

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport