Josi mit 300. NHL-Skorerpunkt – Timo-Time gegen Philadelphia Flyers

SDA

4.11.2018 - 08:10

Roman Josi führt die Nashville Predators seit der letzten Saison als Captain an
Source: KEYSTONE/AP/MARK HUMPHREY

Roman Josi führt Nashville im Heimspiel gegen Boston mit seinem 300. Skorerpunkt in der NHL zum Sieg. Der Captain der Predators schiesst nach einer feinen Einzelleistung das einzige Tor der Partie.

Josi tankte sich in der 15. Minute mit einem sehenswerten Solo durch die gegnerischen Abwehrreihen und bezwang Jaroslav Halak. Für den Berner Verteidiger war es im 595. NHL-Spiel der 300. Skorerpunkt.

Neben Josi trug auch Pekka Rinne mit seinem zweiten Saison-Shutout (26 Paraden) massgeblich zum 11. Sieg im 14. Saisonspiel der Nashville Predators bei. Kurz vor der Partie hatte der Leader der Western Conference die Vertragsverlängerung mit dem finnischen Top-Goalie bis 2021 bekannt gegeben.

Meier trifft wieder

Mit Timo Meier konnte sich in der Nacht auf Sonntag ein weiterer Schweizer als Matchwinner feiern lassen. Der Appenzeller Stürmer traf beim 4:3-Sieg nach Verlängerung seiner San Jose Sharks zuhause gegen die Philadelphia Flyers gleich doppelt. Erst glich er in der 4. Minute zum 1:1 aus, dann gelang ihm nach nur 13 Sekunden der Overtime der siegbringende Treffer. Mit 11 Toren in 14 Spielen ist Meier derzeit der mit Abstand beste Torschütze seines Teams.

Einen weniger erfreulichen Abend erlebten Nico Hischier und Mirco Müller mit den New Jersey Devils. Sie verloren bei den seit nunmehr fünf Spielen ungeschlagenen New York Islanders mit 0:3. Nach einem gelungenen Saisonstart mit vier Siegen de suite war es für New Jersey bereits die sechste Niederlage aus den letzten sieben Spielen.

SDA

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport