Zehn Spieler positiv: Lausanne bleibt in Quarantäne

SDA

13.1.2021 - 15:36

Denis Malgin und seine Lausanner Teamkollegen bleiben in Quarantäne.
Keystone

Die Quarantäne für die gesamte Mannschaft von Lausanne wird bis zum 17. Januar verlängert, weil inzwischen zehn Teammitglieder positiv auf das Coronavirus getestet worden sind.

Damit müssen zwei weitere Partien der Waadtländer, gegen Biel (15. Januar) und die SCL Tigers (17. Januar), verschoben werden. Die Ersatzdaten stehen noch nicht fest. Neu angesetzt wurden stattdessen die Spiele SCL Tigers – Biel (15. Januar anstatt 27. Februar) und SCL Tigers – Ambri-Piotta (19. anstatt 20. Januar).

Lausanne befindet sich auf Anordnung des Kantonsarztes seit Dienstag vor einer Woche in Quarantäne.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport