Martschini: «Raphi Diaz war ein grosses Stück dieser Mannschaft»

Von Manu Rohtmund und Luca Betschart

19.10.2021

Martschini: «Wir hatten einen Umbruch in der Mannschaft»

Martschini: «Wir hatten einen Umbruch in der Mannschaft»

Der EV Zug zeigt in den vergangenen Wochen ungewohnte Schwächen und ist in der National League nicht ganz so souverän unterwegs wie noch letzte Saison. Lino Martschini erklärt, wieso.

19.10.2021

Der EV Zug kann derzeit nicht an die Dominanz der letzten Saison anknüpfen. Stürmer Lino Martschini spricht mit blue Sport über die Gründe und zeigt sich trotz der Baisse optimistisch.

Von Manu Rohtmund und Luca Betschart

19.10.2021

Aus den letzten sieben Liga-Spielen resultieren für den EVZ nur drei Siege – für Zuger Verhältnisse eine bescheidene Ausbeute. Zudem muss der Schweizer Meister in der Champions League trotz Sieg im Hinspiel gegen Red Bull München unten durch, nach einer 1:6-Klatsche im Rückspiel ist die internationale Saison bereits gelaufen. Herrscht beim EVZ der Meisterblues?

«Wir hatten einen Umbruch in der Mannschaft, wir haben ein paar neue Gesichter», sagt Martschini und sieht das leichte Formtief nicht dramatisch. «Vielleicht ist es gar nicht so schlecht, dass wir jetzt diese Baisse haben, damit wir Sachen anschauen konnten.»

Natürlich habe auch der Abgang des langjährigen Captains, Raphael Diaz, in Zug einiges verändert. «Raphi war ein grosses Stück dieser Mannschaft», so Martschini, der den Blick aber nach vorne richtet: «Es ist eine neue Mannschaft, ein neues Kapitel. Jede Mannschaft muss wieder einen eigenen Flow finden. Wer übernimmt Verantwortung? Wer steht auf in der Garderobe? Das ist in diesem Jahr anders, weil Raphi  nicht mehr da ist – oder Santeri (Alatalo) und Grégory (Hofmann).»

Sorgen macht sich der flinke Stürmer aber keineswegs. «Wir haben aktuell unglaubliche Leader. Mit Jan Kovar ein super Captain, mit Reto Suri eine riesen Persönlichkeit oder mit Anton Lander und Carl Klingberg – wir haben so viele gute Leader. Wir schauen gar nicht mehr zurück.»

Martschini: «Das können sich viele Spieler von Hofmann abschauen»

Martschini: «Das können sich viele Spieler von Hofmann abschauen»

Grégory Hofmann steht kurz vor seinem Debüt in der NHL. Sein ehemaliger Teamkollege Lino Martschini äussert sich zu den Chancen und Stärken des Schweizer Nationalspielers.

14.10.2021