National League: ZSC Lions fegen den SCB vom Eis ++ Zug unterliegt Lausanne

sda

16.10.2020 - 22:22

Die ZSC Lions feiern gegen Bern einen klaren Sieg.
Bild: Keystone

Die ZSC Lions, der Gewinner der letzten Qualifikation, führen erstmals in dieser Saison die Eishockey-Tabelle an. Die ZSC Lions besiegten Bern 3:0 und profitierten von Zugs erster Niederlage.

Die Kulisse im Hallenstadion stimmte. 7600 Zuschauer feierten den 90. Geburtstag des Zürcher Schlittschuhclubs, und der ZSC besiegte in Retro-Shirts den SC Bern 3:0. Die Lions gingen schon nach 138 Sekunden durch Raphael Prassl in Führung und siegten letztlich dank einer weiteren brillanten Goalie-Leistung von Ludovic Waeber (37 Paraden). Waeber (4:0 Siege) ist drauf und dran, in Zürich Lukas Flüeler (2 Niederlagen in 2 Spielen) den Rang abzulaufen.

Nach Lugano und Zug stehen die ZSC Lions nun als drittes Team an der Tabellenspitze, weil der EV Zug gegen Lausanne mit 0:3 erstmals verlor. Nach zwei Meisterschaftswochen hat jedes Team mindestens einmal verloren.

Wegen der aktuellen Coronavirus-Quarantäne der Klubs von Fribourg-Gottéron und Lugano standen nur vier statt sechs Spiele auf dem Programm. Und Goals fielen in diesen Partien nur ganz wenige – die meisten m Kellerduell zwischen den SCL Tigers und Ambri-Piotta (3:2 n.V.). In Langnau glichen die Emmentaler durch Robbie Earl erst 64 Sekunden vor Schluss ohne Goalie zum 2:2 aus. Erik Brännström sicherte Langnau elf Sekunden vor dem Penaltyschiessen dann sogar noch den ersten Saisonsieg.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport