Meister Zug verliert erstmals – nur noch Biel unbesiegt

Redaktion blue

21.9.2021

Biels Alexandr Iakovenko, links, und Der Bieler PostFinance Top Scorer Damien Brunner, rechts, jubeln nach dem Sieg (6-0), beim Eishockey Meisterschaftsspiel der National League zwischen dem EHC Biel und HC Genf-Servette, am Dienstag, 21. September 2021, in der Tissot Arena in Biel. (PostFinance/KEYSTONE/Anthony Anex)
Der EHC Biel reiht Sieg an Sieg und hat gut Lachen.
Keystone

Nach sieben Spieltagen in der National League ist nur noch Biel ungeschlagen. Während die Seeländer daheim Servette 6:0 bezwingen, kassiert Meister Zug in Lugano (2:3 n.V.) die erste Saisonniederlage.

Redaktion blue

21.9.2021

Somit führt Biel mit 20 Punkten die Tabelle nun vier Zähler vor den zweitplatzierten Zentralschweizern an. Dahinter folgen Lugano (12 Punkte) und die spielfreien ZSC Lions (11).

Im Duell zweier Mannschaften, die erst am vergangenen Wochenende ihren ersten Saisonsieg eingefahren haben, gewann Bern zuhause gegen Aufsteiger Ajoie 6:0 und rückte damit auf den 9. Tabellenplatz vor. Auch die dahinter klassierten SCL Tigers (5:4 n.V. in Davos nach 1:4-Rückstand), Rapperswil-Jona Lakers (3:0 in Ambri) und Lausanne (5:2 in Freiburg) konnten ihren zweiten Saisonsieg feiern. Die Waadtländer reichten die rote Laterne damit an Ajoie weiter.