U20-WM

Schweizer Junioren bezwingen auch die Slowakei

sda

31.12.2022 - 20:27

Trainer Marco Bayer kann mit der Gruppenphase zufrieden sein
Trainer Marco Bayer kann mit der Gruppenphase zufrieden sein
Keystone

Die Schweizer Junioren bezwingen an der U20-WM in Kanada die Slowakei 4:3 nach Penaltyschiessen und feiern im vierten und letzten Gruppenspiel den dritten Sieg.

sda

31.12.2022 - 20:27

Dennoch beenden sie die Gruppe B im vorletzten Rang. Der Gegner im Viertelfinal ist noch offen.

Entscheidendes ereignete sich in Moncton in der 43. Minute. Zunächst rettete der Schweizer Goalie Kevin Pasche spektakulär gegen Adam Zlnka, im Gegenzug verkürzte Mischa Ramel auf 2:3. Sechs Minuten später zeichnete Lorenzo Canonica mit dem ersten Powerplay-Tor der Schweizer an diesem Turnier für den Ausgleich verantwortlich.

Weil es jedoch auch nach 60 Minuten 3:3 stand, war klar, dass das Team von Trainer Marco Bayer auf dem 4. Tabellenplatz verbleiben würde. Im Shootout brachte erst der 20. Penalty die Entscheidung, diesen verwandelte Rodwin Dionicio. Schon gegen Lettland hatten die Schweizer im Penaltyschiessen gewonnen. Die Finnen besiegten sie in der Verlängerung, die einzige Niederlage setzte es gegen die USA (1:5) ab.

Drei Siege in der Vorrunde hatten nicht erwartet werden können, insofern gehen die Schweizer mit einem sehr guten Gefühl in die entscheidende Phase des Turniers. Im Viertelfinal bekommen sie es entweder mit Tschechien oder Schweden zu tun. Beide Teams haben sie in der Vorbereitung bezwungen. Die Schweizer erreichten letztmals 2019 an einer U20-WM die Halbfinals.

Telegramm:

Schweiz – Slowakei 4:3 (0:1, 1:2, 2:0, 0:0) n.P.

Moncton. – 4849 Zuschauer. – SR Hamilton/Iwert (CAN/GER), Knox/Laguzov (CAN/GER). – Tore: 5. Sykora (Becar, Natny) 1:0. 22. Reichle (Taibel, Streule) 1:1. 38. (37:20) Petrovsky (Nemec, Mesar) 1:2. 39. (38:09) Petrovsky (Mesar, Nemec) 1:3. 43. Ramel (Reichle, Müller) 2:3. 49. Canonica (Biasca, Robin/Ausschluss Ciernik) 3:3. – Penaltyschiessen: Biasca -, Petrovsky -; Reichle -, Mesar -; Despont -, Dvorsky -; Ramel -, Repcik 0:1; Müller 1:1, Sykora -; Petrovsky -, Biasca -; Misiak -, Reichle -; Mesar 1:2, Canonica 2:2; Repcik -, Canonica -; Dvorsky -, Dionicio. – Strafen: 1mal 2 Minuten gegen die Schweiz, 3mal 2 Minuten gegen die Slowakei.

Schweiz: Pasche; Bichsel, Streule; Sidler, Zanetti; Dionicio, Meile; Deussen; Despont; Robin, Canonica, Biasca; Taibel, Alge, Jabola; Reichle, Müller, Ramel; Muggli, Truog, Perrenoud.

sda