NHL

Timo Meier baut seinen persönlichen Rekord weiter aus

sda

1.4.2022 - 06:13

Timo Meier (mitte) verbesserte den persönlichen Saisonrekord auf 67 Punkte.
Keystone

Timo Meier nutzt die erste Gelegenheit für die Verbesserung des persönlichen Punkte-Rekords in der NHL. Er ist bei der 2:4-Niederlage der San Jose Sharks gegen die Colorado Avalanche Torschütze.

sda

1.4.2022 - 06:13

Tags zuvor hatte Meier seine vor drei Jahren aufgestellte Bestmarke für eine Regular Season von 66 Punkten egalisiert. In Denver gegen die Avalanche, das beste Team in der laufenden Meisterschaft, traf er im zweiten Drittel zum 1:1, erzielte seinen 31. Treffer und weist nun in dieser Saison insgesamt 67 Skorerpunkte aus.

Nino Niederreiter blieb ohne persönliches Erfolgserlebnis, war aber trotzdem ein Gewinner. Die Carolina Hurricanes mit dem Bündner gaben sich gegen die Montreal Canadiens keine Blösse. Der Leader der Metropolitan Division bezwang den Letzten der Atlantic Division 4:0.

Kevin Fiala in Skorerlaune

Für Minnesota endete mit dem 3:4 nach Verlängerung gegen die Pittsburgh Penguins eine Serie von sieben Siegen. Kevin Fiala bereitete für die Wild im neunten Heimspiel in Folge den Anschlusstreffer von Frederick Gaudreau zum 2:3 vor.

Einen schwarzen Abend erlebten Nico Hischier und Jonas Siegenthaler. Der Walliser und der Zürcher mussten mit den New Jersey Devils bei den Boston Bruins eine 1:8-Niederlage hinnehmen. Hischier war einer der Passgeber zum zwischenzeitlichen Ausgleich von Jack Hughes Mitte des ersten Drittels.

Nicht aus dem Tief findet Columbus. Das 2:5 auswärts gegen die New York Islanders war für die Blue Jackets mit Dean Kukan die fünfte Niederlage hintereinander.

sda