National League

Zug baut Führung aus ++ Ambri überrascht Fribourg ++ Bern fällt immer tiefer

ck, sda

2.1.2021 - 18:18

Der EV Zug baut die Führung an der Tabellenspitze auf fünf Punkte aus.
Bild: KEYSTONE

Der EV Zug baut seine Führung in der National League mit einem 2:0-Sieg in Biel auf fünf Punkte aus. Immer tiefer fällt der SC Bern: Er kommt beim neu zweitplatzierten Lausanne gleich mit 7:1 unter die Räder.

Die Waadtländer sind nach dem Kantersieg über den am Tabellenende festsitzenden SCB neu erster Verfolger des EV Zug. Gregory Hofmann schoss schon im Startdrittel das entscheidende Tor für die Zuger, die in dieser Saison noch zweimal in Folge verloren und das konstanteste Team sind. Konstant ist auch der SC Bern, aber auf weniger erwünschte Art. Er verlor mit seinem Interimscoach Mario Kogler zum fünften Mal hintereinander.

Seine Niederlagenserie beenden konnte hingegen Ambri-Piotta mit einem deutlichen 5:0 gegen Fribourg-Gottéron, das den 2. Platz an Lausanne verlor.

Auch andere Verfolger von Zug schwächelten. Die ZSC Lions verloren beim 3:5 in Langnau zum zweiten Mal in Serie. Die Emmentaler setzten sich auf vier Punkte vom schwächelnden Kantonsrivalen Bern ab, allerdings bei vier Spielen mehr.

Lugano (3:1 in Davos) und Genève-Servette (6:0 in Rapperswil-Jona) verbesserten sich mit Auswärtssiegen auf Kosten der Bündner in die Top 6.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

ck, sda