Krawall in Antwerpen: Trapp mit Böller beworfen – Frankfurt Fans nehmen Fan-Bar auseinander

tbz

30.9.2021

Unschöne Szenen in Antwerpen: Trapp mit Böller beworfen

Unschöne Szenen in Antwerpen: Trapp mit Böller beworfen

Frankfurt-Torwart Kevin Trapp wird während dem Europa-League-Spiel gegen Royal Antwerpen von einem Feuerwerkskörper getroffen.

30.09.2021

Unschöne Szenen in Antwerpen. Frankfurt-Torhüter Kevin Trapp wird während der Partie von einem Feuerwerkskörper getroffen. Der Angriff könnte eine Vergeltungsaktion für einen Frankfurter Überfall auf eine Fan-Bar sein.

tbz

30.9.2021

Kurz nach Wiederanpfiff beim Europa-League-Spiel zwischen Royal Antwerpen und Eintracht Frankfurt lassen sich einige belgische Fans zu einer völlig unnötigen Aktion hinreissen. In der 46. Minute bewerfen sie den Strafraum der Gäste mit Feuerwerkskörper. Einer der Böller landet in unmittelbarer Nähe von Kevin Trapp und explodiert unter den Füssen des Frankfurter Torhüters (siehe Video oben).

Schiedsrichter Jakob Kehlet unterbricht die Partie augenblicklich, damit der 31-Jährige gepflegt werden kann. Nach einer kurzen Pause kann Trapp zum Glück weiterspielen. Was für Konsequenzen die Aktion nach sich ziehen wird, dürfte sich in den nächsten Tagen zeigen. Das Spiel gewinnen die Frankfurter dank eines Elfmeters von Gonçalo Paciência mit 1:0.

Vergeltung für Frankfurter Überfall auf Fan-Bar?

Grund für den unnötigen Angriff auf Trapp könnte eine Aktion von Frankfurt-Chaoten vor der Partie gewesen sein. Laut übereinstimmenden Medienberichten aus Belgien und Deutschland sollen Anhänger der Eintracht gegen 14 Uhr das Antwerpener Fan-Café «The Great Old» angegriffen haben. Die örtliche Polizei sei mit Feuerwerkskörpern und Gegenständen beworfen worden. Das «Het nieuwsblad» schreibt von über 300 Chaoten.

Gerüchten zufolge sollen sich am Donnerstagabend über 2'000 Frankfurt-Fans in Antwerpen aufgehalten haben, obwohl nur 800 Tickets für den Gästeblock verfügbar waren.

So oder so gilt es beide Aktionen aufs Schärfste zu verurteilen.