Auch Fassnacht fehlt der Nati gegen Italien und Bulgarien

lbe

7.11.2021

Fassnacht muss mit Kopfverletzung vom Platz

Fassnacht muss mit Kopfverletzung vom Platz

Nächster Schock für Nati-Trainer Murat Yakin? YB-Captain Christian Fassnacht muss nach einem Zusammenprall benommen ausgewechselt werden.

06.11.2021

Christian Fassnacht hat sich im Spiel gegen GC wie befürchtet schwerer verletzt. Mindestens bis Montag muss er noch im Spital bleiben, für die WM-Quali-Spiele mit der Schweizer Nati fällt er aus.

lbe

7.11.2021

Nach einem heftigen Zusammenprall mit GC-Verteidiger Toti Gomes blieb Fassnacht nach wenigen Minuten benommen liegen und musste ausgewechselt werden. Ein erstes Update von YB bestätigt am Sonntag die Befürchtungen. «YB-Spieler Christian Fassnacht hat sich am Samstag beim Spiel in Zürich gegen GC nach einem rücksichtslosen Einsteigen eines gegnerischen Verteidigers einen Bruch des Schläfenbeins und eine Gehirnerschütterung zugezogen. Zudem ist das Gehör auf der rechten Seite derzeit stark eingeschränkt», heisst es in einer Medienmitteilung.



Für weitere Untersuchungen und zur Überwachung muss Fassnacht voraussichtlich bis am Montag im Spital bleiben. Wie lange der 27-Jährige ausfallen wird, ist noch nicht klar. Die WM-Quali-Spiele der Schweiz gegen Italien und Bulgarien wird er aber definitiv verpassen.

Nati-Trainer Murat Yakin verliert damit am letzten Wochenende vor der Länderspielpause bereits den dritten Spieler. Vor Fassnacht verletzten sich am Freitagabend die beiden Gladbach-Schweizer Breel Embolo und Nico Elvedi und stehen ebenfalls nicht zur Verfügung.



GC – YB 1:1

GC – YB 1:1

Credit Suisse Super League, 13. Runde, Saison 21/22

06.11.2021