Das Ende einer Ära? Hoarau verlässt unter Tränen den Platz

pat

9.7.2020 - 00:25

Das Ende einer Ära? Hoarau verlässt unter Tränen den Platz

Das Ende einer Ära? Hoarau verlässt unter Tränen den Platz

Es sind Bilder, die berühren. YB-Publikumsliebling Guillaume Hoarau wird in der 34. Minute verletzt ausgewechselt und vergiesst bittere Tränen. War das sein letzter Auftritt in Gelbschwarz?

08.07.2020

Es sind Bilder, die berühren. YB-Publikumsliebling Guillaume Hoarau wird gegen Thun (4:0) in der 34. Minute verletzt ausgewechselt und vergiesst bittere Tränen. War das sein letzter Auftritt in Gelbschwarz?

Ende Saison läuft der Vertrag des 36-Jährigen aus. Mit guten Leistungen wollte sich Hoarau für ein weiteres Jahr in Bern empfehlen, denn der Franzose möchte die Fussballschuhe noch nicht an den Nagel hängen. Ob er allerdings bei YB bleiben darf oder sich einen neuen Verein suchen muss, ist ungewiss.



Noch ist nicht klar, wie schlimm die Verletzung von Hoarau wirklich ist, doch seine Reaktion lässt nichts Gutes vermuten. Ist sie gar ein Indiz dafür, dass der Torschützenkönig der vergangenen Saison YB nach dieser Saison verlassen wird, respektive muss? Teleclub-Experte Marco Streller meint auf die Szene angesprochen: «Ich will nicht den Teufel an die Wand malen. Aber es kann gut sein, dass er sich bewusst war, dass dies sein letztes Spiel für YB war.»

Streller: «Diese Tränen tun jedem Fussball-Fan weh»

Streller: «Diese Tränen tun jedem Fussball-Fan weh»

YB-Publikumsliebling Guillaume Hoarau muss in der Partie gegen Thun nach 34 Minuten verletzt ausgewechselt werden. Teleclub-Experte Marco Streller befürchtet einen Muskelfaserriss und das Ende der Saison für den Stürmer.

09.07.2020

Hoarau hat mit YB Grosses erreicht

Im August 2014 wechselte Hoarau ablösefrei von Bordeaux zu YB. Seither hat er in 141 Super-League-Spielen für die Berner 94 Tore erzielt und 33 weitere vorbereitet. Der Franzose hat wesentlich dazu beigetragen, dass YB zuletzt zweimal in Folge den Meistertitel gewinnen konnte. In dieser Saison, seiner vielleicht letzten in Bern, kam er – auch aufgrund mehrerer Verletzungen – nicht mehr auf Touren.

YB – Thun 4:0

YB – Thun 4:0

Raiffeisen Super League, 29. Runde, Saison 19/20

08.07.2020

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport