Ist Luzern ein Meister- und der FCZ ein Abstiegskandidat? Die Super-League-Teams im Check

Von Patrick Lämmle

19.7.2021

Am 24. Juli startet die neue Super-League-Saison, für YB, Basel und Servette gilt es auf internationalem Parkett bereits unter der Woche ernst. Welche Teams sind bereit für die neue Saison?

Von Patrick Lämmle

19.7.2021

BSC Young Boys

Mit David Wagner startet Meister YB mit einem neuen Coach in die Saison. Er macht keinen Hehl daraus, dass der neuerliche Meistertitel das Ziel ist. Aus dem Kreise der Berner hört man nur Positives, sei es von Sportchef Christoph Spycher, sei es aus den Reihen der Spieler oder vom Coach selbst. Wie schwer die Ausfälle von Captain Fabian Lustenberger und Goalgetter Jean-Pierre Nsame wiegen – beide könnten die gesamte Vorrunde verpassen – muss sich erst weisen.

Allerdings ist in der Breite kein Team besser aufgestellt als YB. Das Gros der Mannschaft blieb zusammen und mit Alexandre Jankewitz hat man einen hochbegabten Schweizer U21-Natispieler fürs Mittelfeld verpflichtet. Gespannt darf man auch auf den 23-jährigen Stürmer Wilfried Kanga sein. Sein bisheriger Leistungsausweis ist überschaubar, aber wann hat YB letztmals einen Transfer-Flop getätigt? In den Testspielen hinterliessen die Berner einen soliden Eindruck. Noch vor dem Super-League-Start gilt es in der Champions-League-Quali ernst.

Vorbereitung

  • Trainingslager: 25.6. bis 2.7. in Gstaad
  • 23. Juni: YB - Kriens 2:1 (2 x 30')
  • 28. Juni: YB - Xamax 4:1
  • 6. Juli: YB - Altach 0:1
  • 10. Juli: YB - Feyenoord 2:0
  • 13. Juli: YB - Strassbourg 2:2
  • 21. Juli: Slovan Bratislava - YB 0:0 (Champions-League-Quali)

FC Basel

Der FCB hat in den Testspielen nicht den besten Eindruck hinterlassen. Die Generalprobe vor den ersten Pflichtspielen (Conference-League-Quali und Meisterschaft) verlor das Team von Patrick Rahmen gegen den HSV 0:1. Mit Silvan Widmer (Mainz) hat der FCB einen Leistungsträger verloren. Keine Frage, die Defensive ist derzeit die Basler-Achillesferse. Allerdings vermeldet der FCB am Montag die Rückkehr von Michael Lang, der die Rolle von Widmer einnehmen dürfte. Für die ohnehin schon gut besetzte Offensive hat der FCB dagegen mit dem 21-jährigen Liam Millar, er war zuletzt von Liverpool an Charlton Athletic ausgeliehen, und dem 19-jährigen Sebastiano Esposito (Inter Mailand) zwei Spieler mit grossem Potenzial nach Basel gelotst. Und im Mittelfeld dürfte der Ex-St.Galler Jordi Quintillà eine wichtige Rolle spielen. 

Vorbereitung

  • Trainingslager: 24.6.-2.7. in Crans-Montana
  • 27. Juni: Basel - Thun 2:3
  • 1. Juli: Basel - Dynamo Kiew 4:4
  • 6. Juli: Basel - GC 1:0
  • 9. Juli: Strasbourg - Basel 0:1
  • 10. Juli: Basel - Aarau 3:3
  • 17. Juli: Hamburger SV - Basel 1:0
  • 22. Juli: Basel - Partizani Tirana 3:0 (Conference-League-Quali)

Servette FC

Mit Ronny Rodelin hat Servette einen Spieler verpflichtet, der die Erfahrung von über 200 Ligue-1-Spielen mitbringt. Im Testspiel gegen Marseille (1:3) hat der 31-Jährige, der zuletzt in der Ligue 2 für Guingamp spielte, mit seinem Tor eine erste Duftmarke gesetzt.

Abgänge haben die Grenats nur wenige zu verzeichnen und auch an der Seitenlinie steht mit Alain Geiger ein altbekanntes Gesicht. Deshalb dürfte Servette gut gerüstet sein für die neue Saison. Der erste Härtetest steht bereits am Donnerstag an. In der Conference-League-Quali bekommt es Servette mit Molde zu tun. Keine einfache Aufgabe, zumal die Norweger bereits voll im Saft sind und in der Meisterschaft nach 14 Runden die Tabelle anführen.

Vorbereitung

  • Trainingslager: 28.6.-3.7. in Crans-Montana
  • 30. Juni: Bramois - Servette 0:1
  • 13. Juli: Servette - Xamax 2:2
  • 7. Juli: Yverdon - Servette 0:0
  • 10. Juli: Servette - Dynamo Kiew 1:1
  • 15. Juli: Marseille – Servette 3:1
  • 22. Juli: Molde FK – Servette 3:0 (Conference-League-Quali)

FC Lugano

Die Vorbereitung von Lugano wurde von vielen Nebengeräuschen begleitet, doch inzwischen ist es ruhiger geworden im Tessin. Und dennoch gibt es einige Fragezeichen: Kann der brasilianische Coach Abel Braga Super League? Und ist Ex-Premier-League-Spieler Demba Ba wirklich die erhoffte Verstärkung oder hat er bloss einen grossen Namen? Es würde nicht überraschen, wenn sich Lugano (zu Beginn der Saison) schwer tun würde.

Vorbereitung

  • 26. Juni: Losone Sportiva - Lugano 0:11
  • 30. Juni: Sementina - Lugano 1:9
  • 8. Juli: Lugano - Winterthur 0:0
  • 17. Juli: Lugano - Inter Mailand 2:2

FC Luzern

In Luzern herrscht nach dem Cupsieg eine grosse Euphorie und die Verpflichtungen von Christian Gentner (Union Berlin) und dem einstigen Bayern-Spieler Holger Badstuber dürften diese zusätzlich befeuern. Gentner hat im letzten Testspiel vor dem Auftakt-Kracher gegen YB bereits gezeigt, dass er eine echte Verstärkung ist. Er markierte nicht nur das 1:0, er hat mit seinen Anweisungen und der Körpersprache Teamleader-Qualitäten bewiesen. Dem Team von Fabio Celestini ist in der neuen Saison ein Spitzenplatz zuzutrauen. In der Breite ist der FCL allerdings nicht so stark aufgestellt wie Serienmeister YB.

Vorbereitung

  • 30. Juni: Luzern - Kriens 2:4
  • 3. Juli: Winterthur - Luzern 1:3
  • 7. Juli: Luzern - Dynamo Kiew 3:3
  • 10. Juli: GC - Luzern 0:2
  • 17. Juli. Luzern - Wil 2:0

FC Lausanne-Sport

Viele Abgänge, viele Neuzugänge und mit Ilija Borenovic ein neuer Trainer. In den Testspielen schienen die Rädchen bereits ineinander zu greifen, doch ob sie das auch im Ernstkampf tun? Besonders auffällig waren die Auftritte von Zeki Amdouni, der in den Testspielen fünf Treffer markierte. Letzte Saison spielte der 20-Jährige noch in der Challenge League für Lausanne-Ouchy und erzielte dort in 32 Spielen 11 Tore und bereitete 4 vor.

Vorbereitung

  • Trainingslager: 28.6.-2.7. in Verbier
  • 25. Juni: Lausanne - Xamax 4:2
  • 3. Juli: Lausanne - Dynamo Kiew 1:1
  • 7. Juli: Sion - Lausanne 1:3
  • 10. Juli: OGC Nizza - Lausanne 0:3
  • 16. Juli: Lausanne - Stade Lausanne 4:0

FC St. Gallen

Dass Lukas Görtler für fünf Jahre verlängert hat, dürfte nicht nur den Klubverantwortlichen sondern auch den Fans gefallen. Dafür schmerzt der Abgang von Jordi Quintillà (Basel). Mit Fabian Schubert kommt dafür ein Mann, der letzte Saison in wettbewerbsübergreifend 31 Spielen 39 Tore für Blau-Weiss Linz (2. Liga in Österreich) erzielte, 11 weitere hat er vorbereitet. Wird er die neue Tormaschine der Liga? Der FCSG hat in der Vorbereitung einen stabilen Eindruck hinterlassen und dürfte nach einer verkorksten Saison wieder einen Platz im oberen Tabellenmittelfeld anpeilen.

Vorbereitung

  • Trainingslager: 21.-26.6. in Bad Ragaz
  • 26. Juni: St. Gallen - Rapperswil-Jona 5:0
  • 3. Juli: Altach - St. Gallen 1:3
  • 10. Juli: Stuttgart - St. Gallen 3:0
  • 17. Juli: St. Gallen - Athletic Bilbao 2:1
  • 18. Juli: Uzwil - St. Gallen 2:9

FC Zürich

Mit André Breitenreiter hat der FCZ einen namhaften Coach engagiert. Personell sieht es sonst aber nicht so rosig aus: Mit Blerim Dzemaili fällt der Anführer im Mittelfeld verletzt aus und mit Toni Domgjoni (Vitesse Arnheim) und Benjamin Kololli (Shimizu S-Pulse) haben zwei Stützen den Verein verlassen. Hekuran Kryeziu, Marco Schönbächler und Adrian Winter haben keinen neuen Vertrag erhalten.

In den Testspielen wirkte der FCZ oft blass, vor allem in der Offensive. Doch vor wenigen Tagen haben die Zürcher auf dem Transfermarkt zugeschlagen und mit Rodrigo Pollero den Toptorjäger der vergangenen Challenge-League-Saison verpflichtet (19 Tore für Schaffhausen). Stand jetzt muss sich der FCZ auf eine schwierige Saison einstellen.

Vorbereitung

  • 25. Juni: FCZ - Wil 2:2
  • 3. Juli: FCZ - Aarau 0:1
  • 10. Juli: FCZ - Vaduz 0:0
  • 17. Juli: FCZ - Kriens 6:1
  • 17. Juli: FCZ - Xamax 1:4

FC Sion

Der FC Sion ist seit Jahren eine Wundertüte, doch das soll sich ändern. Ex-Nati-Spieler Gelson Fernandes übernimmt den neuen Posten des Vizepräsidenten und Massimo Cosentini, früherer Generalsekretär bei Inter Mailand, fungiert neu als Geschäftsführer. Mit Luca Zuffi (Basel) und Kevin Bua (CD Leganes) wurden zwei Spieler verpflichtet, von denen man sich einiges erhofft. Bleibt auch Guillaume Hoarau von Verletzungen verschont, so sollte Sion in dieser Saison nicht in den Abstiegsstrudel geraten. Hilfreich wäre ein guter Saisonstart, denn stimmen die Resultate nicht, so ist es im Wallis mit der Ruhe bekanntermassen schnell vorbei.


Vorbereitung

  • Trainingslager: 22.-30.6. in Crans-Montana
  • 7. Juli: Sion - Lausanne 1:3
  • 10. Juli: Sion - Sochaux 3:1
  • 14. Juli: Sion - Dynamo Kiew 0:2
  • 17. Juli: Racing Strasbourg - Sion 0:1

Grasshopper Club Zürich

Mit Giorgio Contini steht bei Aufsteiger GC ein neuer Übungsleiter an der Seitenlinie. Er hat die Aufgabe aus einer Ansammlung neuer Spieler eine funktionierende Mannschaft zu formen. In Lausanne ist ihm das mit den vielen Leihspielern aus Nizza gut gelungen, nun kommen sie halt aus Wolverhampton. Eine tragende Rolle dürfte Amir Abrashi zuteil kommen, der in der Rückrunde der letzten Saison beim FC Basel spielte. Ob die Hoppers in der Super League den Tritt finden, ist schwierig vorherzusehen. In den Testspielen zeigte sich deutlich, dass auf Contini noch ganz viel Arbeit wartet.

Vorbereitung

  • 25. Juni: GC - Schaffhausen 2:4
  • 2. Juli: Wil - GC 1:2
  • 6. Juli: Basel - GC 1:0
  • 10. Juli: GC - Luzern 0:2
  • 17. Juli: GC - Thun 2:3

Umfragen zur neuen Super-League-Saison

Super League
Wer wird Meister?
Super League
Wer steigt ab?
Super League
Wer muss in die Barrage?