Mann durch Pyrotechnika schwer verletzt

SDA

1.8.2020 - 03:18

Berner Polizei bremst YB-Meisterfreude in der Innenstadt

Berner Polizei bremst YB-Meisterfreude in der Innenstadt

Bern im Banne der Young Boys: Zahlreiche YB-Fans haben am Freitagabend in der Innenstadt den 14. Meistertitel ihres Vereins gefeiert. Wegen Corona beobachtete die Polizei die Lage aufmerksam. Vor allem in der Aarbergergasse nahe des Bahnhofs herrschte reges Treiben. Die Polizei hat kurz vor Spielschluss die Aarbergergasse "abgeriegelt".

31.07.2020

Bei Festivitäten anlässlich des Meistertitels des BSC Young Boys in Bern ist in der Nacht auf Samstag eine Person durch Pyrotechnika schwer verletzt worden. Dies teilte die Kantonspolizei in einem Communiqué am frühen Samstagmorgen mit.

Der Mann habe mit der Ambulanz in ein Spital gebracht werden müssen. Bereits zuvor waren laut dem Communiqué zahlreiche Pyrotechnika gezündet worden. Der Grossteil der Feiernden habe sich aber friedlich verhalten, hiess es weiter von den Einsatzkräften.

Das Ereignis mit dem Mann habe sich gegen 1.00 Uhr ereignet. Ermittlungen zum genauen Hergang seien aufgenommen worden.

Nach dem Auswärtssieg von YB wurden gemäss den Polizeiangaben zahlreiche Pyrotechnika bis in die frühen Morgenstunden gezündet – unter anderem sogar gegen Fahrzeuge der Kantonspolizei Bern. Im Rahmen des Einsatzes wurden mehrere Personen kontrolliert; ein Jugendlicher sowie ein Erwachsener wurden dazu in Polizeiräumlichkeiten gebracht. Es wurden Bussen sowie mehrere Wegweisungen ausgesprochen.


Die Highlights vom YB-Spiel in Sion
Sion – YB 0:1

Sion – YB 0:1

Raiffeisen Super League, 35. Runde, Saison 19/20

31.07.2020

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport