Philipp Studhalter als neuer SFL-Präsident

Redaktion blue

19.11.2021

Neuer SFL-Präsident Studhalter: «Wir können die Liga vergrössern»

Neuer SFL-Präsident Studhalter: «Wir können die Liga vergrössern»

Philipp Studhalter wurde heute zum neuen Präsidenten der Swiss Football League gewählt. Im Interview spricht er über die Pläne zur Aufstockung der Super League und äussert sich zur Frage, ob die Gästesektoren künftig geschlossen bleiben sollten.

19.11.2021

Wie erwartet wird Philipp Studhalter neuer Präsident der Swiss Football League. Der ehemalige Präsident des FC Luzern wird am Freitag an der Generalversammlung mit 15 von 20 Stimmen gewählt. Studhalter folgt auf Heinrich Schifferle, der zehn Jahre lang im Amt war.

Redaktion blue

19.11.2021

Philipp Studhalter setzte sich gegen Werner Baumgartner, den Chef des SC Kriens, sowie Thomas Grimm (vorgeschlagen vom FC Schaffhausen) durch. Letzterer war zwischen 2009 und 2011 Vorgänger von Schifferle als Präsident der Swiss Football League. Studhalter soll in Zukunft eine Aufsichts- und Kontrollfunktion im Sinne eines Verwaltungsratspräsidenten haben.

Neben dem neuen Präsidenten wurde am Freitag im Haus des Sports in Ittigen bei Bern von den Vertretern der 20 Klubs auch das neunköpfige Komitee neu bestellt. Aufgrund einer Statutenänderung aus dem Frühjahr müssen im Komitee mindestens zwei Mitglieder aus Klubs der Westschweiz oder dem Tessin kommen und mindestens zwei Mitglieder von einem Klub aus der Challenge League stammen.

Canepa und Collet aus Komitee abgewählt

Unter anderem verlassen Ancillo Canepa und Jean-François Collet das Gremium. Die beiden waren seit 2008 respektive 2016 im Ausschuss tätig.

Neu gewählt sind Michele Campana, Richard Feuz, Marco Degennaro, Urs Egger und David Degen. Vervollständigt wird das Komitee durch Werner Baumgartner, Wanja Greuel, Matthias Hüppi und Philipp Studhalter.

Degen: «Wir sind nun alle gefordert»

Degen: «Wir sind nun alle gefordert»

David Degen wurde an der Generalversammlung der SFL ins Komittee gewählt. Der FCB-Präsident will sich nun mit viel Elan um die Reformen im Schweizer Fussball kümmern.

19.11.2021

Ancillo Canepa ist nach 13 Jahren nicht mehr Mitglied im Komitee der SFL.
Bild: KEYSTONE

Neue Organisationsstruktur

Im Mai 2021 hatten die Klubvertreter mit einer Statutenänderung die Grundlagen für die Umsetzung einer neuen Organisationsstruktur innerhalb der SFL geschaffen. Es wurde eine klarere Abgrenzung zwischen strategischer und operativer Führung, die Modernisierung der Strukturen, mehr Klarheit und Transparenz für die Klubs über die Entscheide des Komitees sowie eine verbesserte Zusammenarbeit mit den Klubs gefordert.

In der neuen Organisationsform übernimmt das Komitee zukünftig die klare strategische Führung der SFL und gibt alle operativen Aufgaben an den CEO und die Mitglieder der Geschäftsleitung ab, die für die Organisation und Durchführung des Spielbetriebs sowie für die interne und externe Kommunikation verantwortlich sind.

«Die Umsetzung der neuen Struktur erfolgte nun anlässlich der Generalversammlung vom Freitag, 19. November 2021, in Ittigen bei Bern», schreibt die Liga in einer Medienmitteilung.

Der Praesident des FC Luzern, Philipp Studhalter beim Super League Meisterschaftsspiel zwischen dem FC Luzern und dem FC Thun vom Sonntag, 5. Juli 2020 in Luzern. (KEYSTONE/Urs Flueeler)
Der neue SFL-Präsident ist gewählt: Philipp Studhalter.
Keystone