Positiver Corona-Test beim FC Basel – das Spiel gegen St. Gallen findet dennoch statt

wer

22.7.2020 - 16:04

Der FC Basel meldet einen Corona-Fall.
Bild: Keystone

Ein Spieler des FC Basel wurde positiv auf das Corona-Virus getestet. Nach Rücksprache mit dem kantonsärztlichen Dienst und gemäss Schutzkonzept der Swiss Football League sei der Spieler isoliert worden.

Welcher Spieler betroffen ist, wurde nicht kommuniziert. Er stand zuletzt aber nicht im Aufgebot. Der Rest der Mannschaft sei dagegen negativ getestet worden und müsse nicht in Quarantäne, heisst es in der Medienmitteilung, die rund viereinhalb Stunden vor Anpfiff der Auswärtspartie gegen den FC St. Gallen verschickt wurde (20.30 Uhr, Teleclub live).

Die Medienmitteilung im Wortlaut

Ein Spieler des FC Basel 1893 wurde positiv auf das Corona-Virus getestet. Nach Rücksprache mit dem kantonsärztlichen Dienst und gemäss Schutzkonzept der Swiss Football League wird der Spieler vorläufig isoliert. Der Rest der Mannschaft wurde negativ getestet und muss nicht in Quarantäne. Das heutige Spiel gegen den FC St. Gallen 1879 findet statt.

Der FC Basel 1893 testet regelmässig alle Spieler und Staff-Mitglieder der ersten Mannschaft sowie weitere Mitarbeitende aus dem engsten Team-Umfeld. Beim gestrigen Test wurde ein Spieler, der zuletzt nicht im Aufgebot des Clubs stand, positiv auf das Virus getestet, alle anderen Tests waren negativ.  

Der zuständige kantonsärztliche Dienst hat nach einer Überprüfung der Situation entschieden, dass sich der Spieler, der keinerlei Symptome aufweist, in häusliche Isolation begeben muss und in drei Tagen erneut getestet wird. Auf eine Quarantäne für alle negativ getesteten Personen wird gemäss Anordnung des Kantonsarztes verzichtet. Der FC Basel 1893 bittet um Verständnis, dass vorerst keine weiteren Auskünfte erteilt werden.



Zurück zur StartseiteZurück zum Sport