Saisonauftakt verschoben: Liga kommt FCB entgegen – dank Constantin?

27.6.2019 - 15:21, sda/jar

Vorgezogener Saisonstart: Marcel Koller (l.) und der FC Basel spielen bereits am Freitag, 19. Juli bei Christian Contantins FC Sion.
Source: Keystone

Die Swiss Football League zieht den Start in die neue Saison der Super League um einen Tag vor. Die Partie Sion – Basel findet bereits am Freitag, 19. Juli, statt. Anpfiff im Wallis ist um 20.00 Uhr.

Die SFL gewährt so dem FC Basel einen Tag mehr Vorbereitungszeit im Hinblick auf das Hinspiel in der Qualifikation zur Champions League auswärts gegen den PSV Eindhoven vom Dienstag, 23. Juli.

«Für mich wäre es okay, bereits am Freitag zu spielen. Dann hat Basel einen Tag mehr Vorbereitung. Und für uns ändert sich kaum etwas», liess sich Sion-Präsident Christian Constantin am Dienstag vom «Blick» zitieren. Womöglich hat Constantin nach Absprache mit den Bebbi und der Liga grünes Licht für eine Vorverlegung des ersten Saisonspiels gegeben.

Auch Luzern profitiert

Ebenfalls vorgezogen wurde die Partie zwischen Luzern und St. Gallen. Sie findet nun schon am Samstag, 20. Juli, um 19.00 Uhr statt. Auch die Luzerner haben in der folgenden Woche in der Qualifikation zur Europa League einen internationalen Einsatz auf ihrem Programm stehen.

In der Challenge League wurde in der 1. Runde das Spiel zwischen Winterthur und Aarau auf den Samstag, 20. Juli, verschoben (Spielbeginn 17.00 Uhr).

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel