Schönbächler: «Es haben noch nicht alle begriffen, um was es geht»

pat

5.5.2019

Am Samstag verliert der FCZ beim FC Basel nach einer miserablen zweiten Halbzeit 0:3. Marco Schönbächler geht nach dem Spiel mit seinen Mitspielern hart ins Gericht.

Der FCZ wollte nach knapp sechs Jahren wieder einmal einen Sieg in Basel einfahren. Geklappt hat es nicht und somit wird die Lage für den FCZ immer ungemütlicher. Im Worst-Case-Szenario könnten die Zürcher bereits am kommenden Wochenende auf den Barrage-Platz abrutschen.

Die Aussagen von FCZ-Profi Marco Schönbächler im Interview bei Teleclub nach Spielschluss lassen aufhorchen. «Ich denke, wir haben schon Typen in der Mannschaft. Aber es hat immer noch nicht jeder begriffen, um was es geht. Das hat man heute gesehen.» Einige Spieler hätten den Kopf hängen lassen. «Aber da musst du als Mannschaft rauskommen. Es tut mir weh, dass ich Spieler sehe, die so durch das Spiel gehen.»

Auch bei einem Zweitore-Rückstand sei es noch nicht vorbei. «Es wäre noch etwas möglich gewesen», meint Schönbächler, der die Einstellung seiner Mitspieler kritisiert. «Ich glaube, da müssen wir in dieser Woche noch einmal kräftig hinter die Bücher.»

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport