Was für ein Treffer: Servette-Spielerin Léonie Fleury brilliert mit 50-Meter-Tor

wer

13.9.2020 - 14:30

Die Frauen des FC Basel unterliegen im Spitzenkampf zuhause gegen den FC Servette Chenois Feminin klar mit 0:3. Für den Höhepunkt der Partie sorgt Léonie Fleury mit einem Prachtstreffer aus 50 Metern Distanz.

Nach einer Halbzeit ohne Treffer geht Servette kurz nach der Pause in Führung. Maeva Sarrasin trifft per Elfmeter. In der 64. Minute legt der Tabellenleader nach. Den glanzvollen Schlusspunkt beim fünften Servette-Sieg im sechsten Spiel der Saison setzt dann aber Léonie Fleury kurz vor dem Abpfiff. Die Stürmerin fasst sich aus knapp 50 Metern ein Herz und markiert mit diesem Traumtor den letzten Treffer der Partie. 

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport