Thun holt wichtige Punkte im Abstiegskampf – FCSG wieder Leader

SDA

12.7.2020 - 18:11

Thun – Xamax 3:0

Thun – Xamax 3:0

Raiffeisen Super League, 30. Runde, Saison 19/20

12.07.2020

Die 30. Runde der Super League verläuft für Thun und Basel erfolgreich. Die Berner Oberländer entfernen sich vom direkten Abstiegsplatz, während in Basel leise Hoffnungen auf den Titel zurückkehrten.

Der grosse Gewinner der 30. Runde heisst Thun. Die Berner Oberländer haben sich im Kampf gegen den Abstieg ein wichtiges Polster geschaffen. Dank dem 2:0-Heimsieg im Duell mit Schlusslicht Neuchâtel Xamax beträgt die Reserve auf den direkten Abstiegsplatz fünf Punkte. Ridge Munsy (14.) und Gregory Karlen (33.) erzielten die Tore auf dem Weg zum Sieg, der dem Team von Marc Schneider gar zum Sprung auf den 8 Platz verhalf.

Trügen wird die Position im Berner Oberland allerdings niemanden. Auf lediglich einen Punkt beläuft sich Thuns Reserve auf den von Sion bekleideten Barrage-Platz. Möglich machte dies vor allem der FC Zürich, dessen Partie gegen die Sittener am Samstag aufgrund des Corona-Befalls abgesagt werden musste.

St. Gallen trotz Remis in Genf wieder Leader

Servette – St. Gallen 1:1

Servette – St. Gallen 1:1

Raiffeisen Super League, 30. Runde, Saison 19/20

12.07.2020

Immerhin einen Teilsieg zu feiern, gab es für den FC St. Gallen beim 1:1 in Genf. Die Ostschweizer blieben auch im vierten Direktduell mit Aufsteiger Servette ohne Niederlage. Das Remis reichte nach der 2:3-Niederlage der Young Boys gegen Basel vom Samstag gar zur Tabellenführung, nur beträgt das Polster einen mickrigen Punkt. Dagegen scheinen die bereits mehrfach abgeschriebenen Basler wieder Morgenluft zu wittern. Der Rückstand auf den Leader schmolz auf sieben Punkte.

Luzern mit irrer 3-Tore-Aufholjagd gegen Lugano

Luzern – Lugano 3:3

Luzern – Lugano 3:3

Raiffeisen Super League, 30. Runde, Saison 19/20

12.07.2020

Im Kampf um die Europacup-Plätze bleibt der Vorteil derweil bei Servette. Weil der FC Luzern gegen Lugano erst nach mehr als einer Halbzeit und einem 0:3 erwachte, konnte er auf den Aufsteiger keine Punkte gutmachen. Immerhin kamen die Zentralschweizer dank Toren von Pascal Schürpf (61./77.) und Francesco Margiotta noch zu einem Punkt.

Resultate und Rangliste:

Resultate. Samstag: Zürich – Sion 18.15 (VERSCHOBEN/REPORTE). Basel – Young Boys 3:2 (1:0). – Sonntag: Luzern – Lugano 3:3 (0:2). Servette – St. Gallen 1:1 (0:1). Thun – Neuchâtel Xamax FCS 3:0 (2:0).

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport