Super League

YB gewinnt torreiches Spitzenspiel gegen St. Gallen – Siege für Zürich und Basel

SDA

10.11.2019 - 18:01

Die Young Boys gewinnen das Spitzenspiel der 14. Runde gegen St. Gallen mit 4:3 und verteidigen damit die Tabellenführung vor dem FC Basel, der in Lugano siegt. Für den FC Sion gibt es in Zürich die nächste Niederlage.

Zweimal führte der FC St. Gallen in Bern: Boris Babic traf in der 4. Minute zum 1:0 und in der 25. Minute zum 2:1. Zudem glichen die Ostschweizer in der 56. Minute durch Ermedin Demirovic zum 3:3 aus. Doch am Ende standen sie mit leeren Händen da, weil die Gastgeber dank Jean-Piere Nsame (81.) das letzte Wort hatten.

Basel in Lugano souverän

Die Basler brachten sich in Lugano früh in gute Position: Kamel Ademi erzielte in der 13. Minute sein achtes Saisontor und Fabian Frei doppelte nach einer guten halben Stunde nach. Der frühere Bundesliga-Legionär hat in den letzten sechs Partien – Cup und Europacup inklusive – viermal getroffen. In der Nachspielzeit bereitete er noch das 3:0 von Arthur vor.

Nächste Niederlage für den FC Sion

Der FC Sion kassierte eine weitere Niederlage. Unter Interimstrainer Christian Zermatten verloren die Walliser im ersten Match nach der kurzen Ära unter Stéphane Henchoz beim FC Zürich mit 2:4. Die Zürcher führten früh 1:0, gerieten dann mit 1:2 zurück und sicherten sich schliesslich durch die Tore von Nathan (45.), Marco Schönbächler (50.) und Antonio Marchesano (75.) doch noch die drei Punkte. Sion warten seit fast zwei Monaten auf einen Sieg.

SDA

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport