YB holt gegen St. Gallen drei Punkte, verliert aber Christian Fassnacht

Redaktion blue

25.9.2021

YB setzt seine Siegesserie auch gegen St. Gallen fort

YB setzt seine Siegesserie auch gegen St. Gallen fort

Mit zwei Blitztoren in der ersten und zweiten Hälfte sichert sich YB gegen St. Gallen die nächsten drei Punkte. Allerdings fiel Christian Fassnacht mit einer Platzwunde am Kopf aus.

25.09.2021

Mit einem 2:1-Sieg gegen St. Gallen schliesst YB zum Spitzen-Duo in der Super League auf. Allerdings verlieren die Berner mit Christian Fassnacht einen wichtigen Leistungsträger.

Redaktion blue

25.9.2021


Peter Zeidler: «Hatten am Anfang grosse Probleme»

Peter Zeidler: «Hatten am Anfang grosse Probleme»

25.09.2021

Leonidas Stergiou: «Müssen einfach die Punkte holen»

Leonidas Stergiou: «Müssen einfach die Punkte holen»

25.09.2021

Silvan Hefti: «Das oberste Ziel waren die drei Punkte»

Silvan Hefti: «Das oberste Ziel waren die drei Punkte»

25.09.2021

David von Ballmoos: «Wir haben uns das Leben selber schwer gemacht»

David von Ballmoos: «Wir haben uns das Leben selber schwer gemacht»

25.09.2021

Michael Kempter: «Es wäre vielleicht mehr drin gelegen»

Michael Kempter: «Es wäre vielleicht mehr drin gelegen»

25.09.2021

Duahs abgefälschter Freistoss lässt St. Gallen wieder hoffen

Duahs abgefälschter Freistoss lässt St. Gallen wieder hoffen

25.09.2021

Mambimbi erhöht für YB auf 2:0

Mambimbi erhöht für YB auf 2:0

25.09.2021

3. Minute: Siebatcheu mit dem verdienten frühen Führungstor

3. Minute: Siebatcheu mit dem verdienten frühen Führungstor

25.09.2021

Highlights
Peter Zeidler: «Hatten am Anfang grosse Probleme»

Peter Zeidler: «Hatten am Anfang grosse Probleme»

Leonidas Stergiou: «Müssen einfach die Punkte holen»

Leonidas Stergiou: «Müssen einfach die Punkte holen»

Silvan Hefti: «Das oberste Ziel waren die drei Punkte»

Silvan Hefti: «Das oberste Ziel waren die drei Punkte»

David von Ballmoos: «Wir haben uns das Leben selber schwer gemacht»

David von Ballmoos: «Wir haben uns das Leben selber schwer gemacht»

Michael Kempter: «Es wäre vielleicht mehr drin gelegen»

Michael Kempter: «Es wäre vielleicht mehr drin gelegen»

Duahs abgefälschter Freistoss lässt St. Gallen wieder hoffen

Duahs abgefälschter Freistoss lässt St. Gallen wieder hoffen

Mambimbi erhöht für YB auf 2:0

Mambimbi erhöht für YB auf 2:0

3. Minute: Siebatcheu mit dem verdienten frühen Führungstor

3. Minute: Siebatcheu mit dem verdienten frühen Führungstor

Die Berner Offensive kommt in Fahrt: «Fassnacht, wir lieben dich»

Die Berner Offensive kommt in Fahrt: «Fassnacht, wir lieben dich»


Trotz der englischen Wochen und dem am Mittwoch anstehenden zweiten Match in der Champions League legte YB keinen Schongang ein. Die Berner bestürmten eine gute Halbzeit lang den St. Galler Strafraum und erspielten sich phasenweise im Minutentakt Möglichkeiten. Sie hätten schon nach einer Viertelstunde deutlich führen können. Aber auch ohne effizient zu sein, waren sie dank den Toren von Jordan Siebatcheu (3.) und Felix Mambimbi (47.) auf Kurs.

Die Zweitore-Führung tat den Bernern dann aber nicht gut. Sie verloren den Faden und die ganze Wucht und Leichtigkeit, mit der sie sich eindrücklich Chance und Chance erspielt hatten. Nach dem Anschlusstreffer durch einen abgefälschten Freistoss von Kwadwo Duah (61.) sicherten sie sich mit Mühe die drei Punkte.

Dass der Sieg nicht so stilvoll gelang wie noch zuletzt gegen Lausanne (6:1) oder den FC Zürich (4:0), ist für Trainer David Wagner verkraftbar. Bedeutender war für den Deutschen, dass er mit Christian Fassnacht seinen derzeit Besten nach einem Zusammenprall früh auswechseln musste. Der Mittelfeldspieler verletzte sich am Kopf und musste zur Kontrolle ins Spital.

St. Gallen blieb in Bern einmal mehr ohne Zählbares. Aber angesichts der Situation lässt sich Positives aus dem Match beim Meister gewinnen, auch ohne Punkte. Die Mannschaft von Peter Zeidler musste auf diverse Leistungsträger verzichten, unter anderem auf die gesperrten Lukas Görtler und Betim Fazliji. Trotzdem stand sie bereit, als YB nachliess und übernahm das Spieldiktat. Aus dem Gezeigten lässt sich Mut schöpfen. Das ist bei nunmehr sieben Meisterschaftsspielen ohne Sieg schon mal etwas.

Young Boys – St. Gallen 2:1

25'166 Zuschauer. – SR Cibelli. – Tore: 3. Siebatcheu (Aebischer) 1:0. 47. Mambimbi (Elia) 2:0. 61. Duah 2:1.

Young Boys: von Ballmoos; Hefti, Camara, Lauper, Garcia (84. Maceiras); Fassnacht (24. Mambimbi), Martins, Aebischer (84. Rieder), Ngamaleu (68. Sierro); Elia, Siebatcheu (68. Kanga).

St. Gallen: Zigi; Lüchinger, Stergiou, Nuhu, Kempter; Schmidt (56. Duah), Stillhart, Münst (82. Staubli), Youan (82. Sutter); Besio (56. Traoré), Guillemenot (68. Schubert).

Bemerkungen: Young Boys ohne Lustenberger, Monteiro, Nsame, Petignat, Zbinden und Zesiger (alle verletzt). St. Gallen ohne Fazliji, Görtler (beide gesperrt), Ruiz, Babic, Diakité, Jacovic und Kräuchi (alle verletzt). 24. Fassnacht angeschlagen ausgewechselt. Verwarnungen: 31. Youan (Foul). 60. Camara (Foul). 77. Aebischer (Foul).

Der Live-Ticker zum Nachlesen