Wie herzig

5-jähriger Leeds-Fan will mit 18 Franken seinen Lieblingsspieler kaufen

jar

20.4.2020

Ben White wird im Sommer wohl zurück zu Brighton wechseln.
Bild: Getty

Der kleine Leeds-Anhänger Daniel Auton ist ein grosser Fan von Ben White, einem Leihspieler des Premier-League-Klubs Brighton. Weil der 5-jährige Daniel seinen Lieblingsspieler gerne behalten würde, macht er Brighton ein Angebot.

«Lieber Paul. Mein Name ist Daniel Auton, ich bin fünf Jahre alt und bin Fan von Leeds United», beginnt der junge Fussball-Fan seinen Brief an Brightons Geschäftsführer Paul Barber. «In meinem Schreiben geht es um einen Ihrer Spieler, der zurzeit leihweise bei uns spielt. Es ist mein Lieblingsspieler Ben White.»

Daniel bittet Barber höchstpersönlich um die Freigabe des 22-Jährigen und macht Brighton ein Angebot: «Können wir Ben bitte bitte bitte nach der Saison kaufen? Ich habe alle meine Münzen in meinem Sparschwein gezählt und ich habe 15,07 Pfund (ca. 18 Franken), falls das weiterhilft.»

Brighton lehnt dankend ab

Barber reagiert auf die Anfrage des kleinen Leeds-Fans und bedankt sich in seiner Antwort für das «grosszügige Angebot» für White, dessen Marktwert gemäss «Transfermarkt» bei 5,5 Millionen Euro liegt. Er lobt Daniel für sein gutes Auge für ausserordentliche Talente: «Vielleicht wirst du in Zukunft ein Spielerscout sein.»

Brighton habe das Angebot «ernsthaft geprüft», müsse es aber ablehnen, schreibt Barber: «Denn ich weiss, dass Ben White in den künftigen Plänen von unserem Trainer Graham Potter und unserem Sportchef Dan Ashworth eine grosse Rolle spielt.» 

Ein Lob kriegt der kleine Daniel auch von Leeds-Eigentümer Andrea Radrizzani, der twittert: «Super Job, Daniel! Du bist nach der Schule herzlich bei uns willkommen, um Sportdirektor Victor Orta zu unterstützen.» Radrizzani verspricht zudem, Daniels Angebot für Ben White noch einmal nachzubessern.

Wahrscheinlich muss der kleine Leeds-Anhänger seinen Lieblingsspieler im Sommer wohl oder übel verabschieden. Davor könnte es aber immerhin noch ein Treffen oder ein besonderes Geschenk geben. Denn mittlerweile hat sich auch Ben White gemeldet: «Daniel Auton und Familie – bitte nehmt Kontakt mit mir auf.»

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport