Barça startet souverän – Suarez trifft für Atlético doppelt

SDA

27.9.2020 - 23:03

Überragender Ansu Fati führt Barça zum Kantersieg

Überragender Ansu Fati führt Barça zum Kantersieg

Der FC Barcelona gewinnt das erste Spiel der neuen Saison zuhause gegen Villarreal standesgemäss mit 4:0. Der 17-jährige Ansu Fati glänzt dabei mit einem Doppelpack.

28.09.2020

Der Einstand von Ronald Koeman als Trainer des FC Barcelona ist geglückt. Im ersten Pflichtspiel unter dem Niederländer siegen die Katalanen gegen Villarreal im Camp Nou problemlos 4:0. Der zu Atlético Madrid abgewanderte Luis Suarez trifft derweil gegen Granada doppelt.

Zum Mann des Spiels avancierte Barcelonas Youngster Ansu Fati. Der 17-jährige Angreifer brachte sein Team mit einer frühen Doublette (15./19.) auf Kurs, ehe er Captain und Superstar Lionel Messi das 3:0 ermöglichte. Der Argentinier verwandelte in der 35. Minute einen Foulpenalty, den Fati herausgeholt hatte.

Messis erster Pflichtspielauftritt nach dem angestrebten Abgang aus Barcelona war mit Spannung erwartet worden. Der sechsfache Weltfussballer hatte sich wiederholt über das Barça-Präsidium aufgeregt und auch öffentlich nicht mit Kritik zurückgehalten. Zuletzt beschwerte sich Messi über die Art und Weise, wie der Klub Luis Suarez verabschiedet hatte. Seine Leistung gegen Villarreal beeinträchtigte der Zwist vorderhand nicht.

Erfolgreich war auch der Einstand von Messis Freund Suarez bei Atlético Madrid. Der in Barcelona ausrangierte Uruguayer trat beim 6:1-Heimsieg von Atlético gegen Granada als Joker gross in Erscheinung. Suarez, der nach 70 Minuten beim Stand von 3:0 ins Spiel kam, brachte es bis Spielschluss auf zwei Tore und einen Assist. Bis zu seiner ersten Torbeteiligung – Suarez legte für Marcos Llorente auf – brauchte der 33-Jährige zwei Minuten.

Suarez trifft bei 6:1-Debüt doppelt

Suarez trifft bei 6:1-Debüt doppelt

Luis Suarez kommt bei der 6:1-Gala von Atlético Madrid gegen Granada zu seinem Debüt für die «Rojiblanco». Der Ex-Barca-Stürmer trifft dabei gleich doppelt.

27.09.2020

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport