Basel eliminiert Vitesse und steht in den Europa-League-Playoffs

sda/jar

16.8.2018 - 22:02

Der FC Basel bleibt auch im vierten Spiel unter dem neuen Trainer Marcel Koller makellos und erreicht dank des 1:0-Heimsieges gegen Vitesse Arnhem die Playoffs der Europa League.

Vor einer Woche hatte der FCB gegen die Niederländer bereits das Hinspiel auswärts 1:0 gewonnen. Letzte Hürde auf dem Weg in die Gruppenphase ist am 23. und 30. August Apollon Limassol aus Zypern.

Stürmer Albian Ajeti schoss gegen Vitesse Arnhem in der 30. Minute mittels Kopfball und nach einem Corner von Luca Zuffi das entscheidende Tor. Zwei Minuten zuvor war Arnhems englischer Innenverteidiger Jake Clarke-Stalter wegen Fouls vom Platz gestellt worden.

Von Anfang an lief also alles für die Bebbi, die sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen liessen. Einziges Malheur: Der völlig missglückte Eckball von Luca Zuffi kurz vor der Pause. Seine Teamkollegen mögen es dem Assistgeber zum Siegtor aber bestimmt verzeihen...

Basel - Vitesse Arnhem 1:0 (1:0)

12'334 Zuschauer. - SR Sieber (GER). - Tor: 30. Ajeti (Corner Zuffi) 1:0.

Basel: Omlin; Widmer, Cümart, Balanta, Petretta; Serey Die, Frei; Van Wolfswinkel (93. Bua), Zuffi, Stocker; Ajeti (46. Oberlin).

Vitesse Arnhem: Eduardo; Karawajew, Van der Werff, Clarke-Stalter, Büttner; Beerens (82. Van Bergen), Serero, Foor, Linssen; Bero (28. Thelander), Matavz (71. Darfalou).

Bemerkungen: Basel ohne Kuzmanovic und Suchy (beide verletzt) sowie Riveros (nicht im Aufgebot). 28. Rote Karte gegen Clarke-Stalter wegen Fouls. Verwarnungen: 78. Petretta (Foul). 92. Balanta (Foul).

Die Highlights aus dem Hinspiel

Zurück zur Startseite

sda/jar