Bayern München nach BVB-Sieg zum 31. Mal deutscher Meister

sda

8.5.2021 - 17:37

Manuel Neuer führt den FC Bayern München zum 31. Bundesliga-Titel (Symbolbild).
Bild: KEYSTONE

Bayern München sichert sich in der drittletzten Bundesliga-Runde den Meistertitel und setzt seine eindrückliche Vorherrschaft fort.

sda

8.5.2021 - 17:37

Das Ende war so unspektakulär wie das Meisterrennen insgesamt: Bayern München sicherte sich seinen neunten Titel in Serie ohne selber entscheidend einzugreifen. Die letzten Minuten bis zur Krönung verfolgte das Starensemble unmittelbar vor seinem eigenen Match gegen Borussia Mönchengladbach. Der Siegtreffer von Dortmund im Spiel gegen Leipzig in der 87. Minute führte dazu, dass die Bayern ohne eigenes Zutun als Meister feststanden.

Am Anfang der Saison schienen noch diverse Mannschaften im Meisterrennen einen Wörtchen mitreden zu können, etwa Dortmund, Mönchengladbach oder Leverkusen. Doch bald hielt nur noch Leipzig einigermassen Schritt mit den routinierten Münchnern. Ende Februar kam die Mannschaft von Bayerns zukünftigen Trainer Julian Nagelsmann sogar bis auf zwei Zähler heran. Doch nach dem Sieg im Direktduell Anfang April war der Vorsprung des Serienmeisters wieder auf sieben Zähler angewachsen und der 31. Titel der Vereinsgeschichte nur noch eine Frage der Zeit.

Abschiedsgeschenk von Trainer Flick

Auf Bayern München kommen nun einige Veränderungen zu. Mit Javi Martinez, Jérôme Boateng und David Alaba verlassen drei der dienstältesten Spieler im Sommer den Klub. Zudem wird Flick durch Nagelsmann ersetzt. Mit dem neuen Coach kommt auch Innenverteidiger Dayot Upamecano von Leipzig zu den Bayern, die für einmal ohne weitere Titelmöglichkeiten in die letzten Wochen einer Saison gehen. Als Titelverteidiger scheiterten sie im Cup früh und in der Champions League im Viertelfinal.

Für Hansi Flick ist der insgesamt siebte Titelgewinn unter seiner Leitung als Chefcoach und das Abschiedsgeschenk an den FC Bayern. Der 56-Jährige wird seinen Vertrag zum Saisonende vorzeitig auflösen. Flick wird als Nachfolger von Bundestrainer Joachim Löw gehandelt. Der 61-Jährige hört nach der Europameisterschaft im Sommer beim DFB auf. Nachfolger von Flick als Bayern-Coach wird Julian Nagelsmann, der für eine hohe Ablösesumme von RB Leipzig nach München wechselt.