Das Bob-Marley-Fussballtrikot, das es doch nicht gibt

9.11.2018 - 11:03, tbz

Bob Marleys Gesicht darf nun doch nicht auf das Trikot gedruckt werden.
Bild: Screenshot Twitter

Der irische Fussballklub Bohemian wollte das Gesicht von Bob Marley auf seine Auswärtstrikots drucken lassen und damit wohl ordentlich abkassieren. Aus rechtlichen Gründen darf er das nun aber nicht.

Mit einem originellen Fussballtrikot lässt sich heutzutage ordentlich Geld verdienen, das zeigte sich zuletzt an der Weltmeisterschaft in Russland am Beispiel des nigerianischen Heimdress. Ein abenteuerliches Muster kombiniert mit knallgrüner Farbe wurde zum absoluten Kassenschlager – bereits am ersten Tag nach Veröffentlichung war das Trikot im Internet ausverkauft, es gingen über drei Millionen Bestellungen ein. In London mussten die Fans vor dem Nike-Store Schlange stehen.

Offenbar hat die Abteilung Trikot-Marketing beim irischen Fussballklub Bohemian davon Wind bekommen – ihre Idee: Ein riesiges Bob-Marley-Gesicht auf der Frontseite des neuen Auswärtstrikots. Das soll dem musikalischen Hintergrund des Stadions des Vereins, dem Dalymount Park, gewidmet sein. Eine etwas dürftige Erklärung des Traditionsvereins, Bob Marley trat in den 80er Jahren ein einziges Mal mit seiner Band «The Wailers» im Dalymount Park in Dublin auf.

Der erhoffte Kassenschlger kam doch nicht zustande.
Bild: Screenshot Twitter

Alle Hoffnungen auf einen Hype und ganz viel Geld sind nun jedoch verloren. In einer Stellungnahme erklärte der Klub, dass sie von den Haltern der Bildrechte Bob Marleys darauf hingewiesen wurden, dass sie kein Recht hätten, den verstorbenen jamaikanischen Reggae-Star auf ihren Trikots abzudrucken.

Die Fans des Hauptstadtklubs aus Dublin müssen sich nun mit einem alternativen Design zufrieden geben. Anstelle des Gesichts des Sängers prangt nun eine geballte, graue Faust auf der Frontseite des Shirts.

Die Faust soll als Symbol von Gemeinsamkeit, Stärke und Widerstand auf drei Merkmale hinweisen, die Bob Marley und seine Musik repräsentieren.

Bob Marleys Sohn Ky-Mani beschrieb das ursprünglich geplante Bohemian-Trikot übrigens als «the dopest I’ve ever seen», zu Deutsch so viel wie: «das Tollste, das ich je gesehen habe».

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

Weitere Artikel