Deadline Day

Deadline Day: Die letzten Wintertransfers der Top-Ligen – Campo verlässt Basel ++ Khedira zu Hertha ++ Liverpool holt Kabak ++ Schalke schnappt sich Mustafi

jar

1.2.2021

Ein Coup in letzter Sekunde – oder doch ein Paniktransfer? Nur noch heute Montag sind in den Top-Ligen Einkäufe möglich. Hier halten wir Sie über die letzten Wintertransfers auf dem Laufenden.

Ab nach Deutschland: Campo verlässt den FCB

Samuele Campo wechselt leihweise bis zum Saisonende vom FC Basel zum SV Darmstadt in die 2. Bundesliga. Der 25-Jährige spielte in den Plänen von FCB-Coach Ciriaco Sforza schon länger keine Rolle mehr und stand seit November nicht mehr im Kader der Bebbi. Seinen letzten Ernstkampf absolvierte er am 21. November beim 1:2 gegen die Young Boys.

«Für mich ist es wichtig, wieder regelmässig Einsätze zu bekommen und Fussball spielen zu können», sagt Campo bei seiner Vorstellung. Ob er im Sommer trotz laufendem Vertrag bis Juli 2022 nach Basel zurückkehren wird, ist fraglich. Darmstadt besitzt eine Option für eine definitive Übernahme.

Liverpool schnappt sich Kabak – Mustafi als Ersatz zu Schalke

Der wohl grösste Poker an diesem Tag läuft zwischen Liverpool und Schalke. Die «Reds» sehen in Ozan Kabak offenbar eine Lösung für ihr Problem in der Innenverteidigung  – und leihen den Türken auf Leihbasis bis zum Saisonende aus. Im Vertrag gibt es nach Angaben der Schalker vom Montagabend eine Kaufoption für Liverpool. «Er ist wirklich ein grosses Talent und wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm», schwärmt Trainer Jürgen Klopp.

Schalke hat derweil bereits einen Ersatzmann gefunden hat: Skhodran Mustafi. Dessen Wechsel von Arsenal bestätigt das Bundesliga-Schlusslicht am späten Montagabend. Der Weltmeister von 2014 wird die Königsblauen bis zum Saisonende verstärken und am Dienstag den Medizincheck in Gelsenkirchen absolvieren. Der 26 Jahre alte Innenverteidiger verspürt nach lediglich drei Einsätzen mit insgesamt 44 Spielminuten in dieser Saison beim Premier-League-Klub Lust auf eine neue Herausforderung.

Verliert YB Torgarant Nsame?

Fenerbahçe zeigt Interesse an Jean-Pierre Nsame. Medienberichten zufolge bietet der türkische Verein fünf Millionen Euro Ablöse für YBs besten Torjäger. Der 27-jährige Kameruner erzielte in der laufenden Saison in 22 Pflichtspielen bereits 14 Tore. Im Gegenzug soll Papiss Demba Cissé zu den Bernern wechseln. Das Transferfenster in der Türkei schliesst am Montagabend.

Khedira zurück in der Bundesliga

Sami Khedira ist zurück in der Bundesliga. Der Weltmeister von 2014 wechselt von Juventus Turin zu Hertha BSC. Entsprechende Medienberichte bestätigten die Berliner kurz nach der Schliessung des Transferfensters. 

Bei Juventus spielte Khedira keine sportliche Rolle mehr. Des letzte Spiel in der Serie A bestritt der 33-jährige Mittelfeldspieler, der zuletzt immer wieder mit gesundheitlichen Probleme zu kämpfen hatte, im November 2019. Obwohl er beim italienischen Rekordmeister noch einen bis im Sommer laufenden Vertrag besass, müssen die abstiegsgefährdeten Berliner laut Medienberichten keine Ablöse zahlen.

Herthas Sportdirektor Arne Friedrich freut sich: «Mit Sami Khedira bekommen wir einen Topspieler, der in den vergangenen Jahren bei europäischen Spitzenclubs unter Vertrag stand und uns mit seiner Erfahrung aus seinen Spielen in der Champions League, Serie A, La Liga und auch mit der Nationalmannschaft bei Welt- und Europameisterschaften sofort weiterhelfen wird».

Paderborn verpflichtet Nicolas Bürgy

Fussball-Zweitligist SC Paderborn hat den Schweizer Junioren-Nationalspieler Nicolas Bürgy von Young Boys Bern verpflichtet. Der 25 Jahre alte Innenverteidiger wird bis zum Saisonende ausgeliehen mit anschliessender Kaufoption. Dies teilte der Club aus Ostwestfalen am Montagabend mit.

Liverpool holt Innenverteidiger aus der Championship

Einen anderen Innenverteidiger haben sich die «Reds» bereits gesichert. Ben Davies vom Zweitligisten Preston North End verstärkt das Team von Jürgen Klopp. Liverpool hat in dieser Saison grosses Verletzungspech in der Defensive. Mit Virgil van Dijk, Joe Gomez und Joel Matip fallen aktuell drei Innenverteidiger aus. 

Hoffenheim bedient sich bei Bayern – Zirkzee nach Parma

Der FC Bayern München gibt am Deadline Day noch zwei Spieler ab: Innenverteidiger Chris Richards geht leihweise zu Ligakonkurrent Hoffenheim, Stürmer Joshua Zirkzee zieht es in die Serie A zu Parma. Auch Zirkzee wird wohl verliehen, Parma hätte beim Klassenerhalt die Option auf einen Kauf in Höhe von rund 15 Millionen Euro. Noch fehlen Bestätigungen der Klubs.

Dele Alli wohl nicht zu PSG

Dele Alli ist unter José Mourinho bei Tottenham aufs Abstellgleis geraten und kam in dieser Saison bislang kaum zum Einsatz. Deshalb sucht der 24-Jährige nun das Weite – und mit PSG gibt es einen absoluten Top-Klub als Interessenten. Da schwingt ja Mauricio Pochettino neu das Zepter, der ehemalige Tottenham-Coach, der in seiner Zeit in England stets auf Alli zählte. Grundsätzlich hätten sich die beiden Vereine Medienberichten zufolge auf eine Leihe geeinigt. Doch offenbar wird der Deal nun doch nicht über die Bühne gehen, da die Spurs keinen Ersatz gefunden haben.

Idrissa Gueye zu Newcastle?

Idrissa Gueye hat seinen Stammplatz im PSG-Mittelfeld zuletzt verloren. Nun plant offenbar Newcastle, den Mittelfeldspieler bis zum Saisonende auszuleihen. Dies berichtet «L'Équipe». Allerdings würde Gueye demnach lieber zu einem Verein wechseln, der oben mitspielt. Newcastle kämpft in der Premier League gegen den Abstieg. 

Eriksen wird bei Inter bleiben

Zuletzt kamen Gerüchte auf, wonach Christian Eriksen zu Tottenham zurückkehren könnte. Laut Transfer-Experte Fabrizio Romano wird der Inter-Profi aber in diesem Winter «nirgends hingehen».

Radonjic von Marseille nach Berlin

Neben Sami Khedira steht Hertha BSC nach Informationen des «Kicker» vor einem weiteren namhaften Transfer: Der serbische Nationalspieler Nemanja Radonjic soll leihweise von Olympique Marseille kommen. Wie das Fachmagazin am Montag berichtet, befindet sich der 24-Jährige bereits auf dem Weg zum Medizincheck in Berlin. Hertha will den Linksaussen demnach bis zum Saisonende ausleihen und könnte für den Sommer eine Kaufoption erhalten.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport