Juventus

Dybala: «Ich sagte Ronaldo: Wir können dich nicht leiden»

jar

3.4.2020

Dybala: «Ronaldo hat mich positiv überrascht»

Dybala: «Ronaldo hat mich positiv überrascht»

Juve-Star Paulo Dybala spricht in einem Video-Interview über seinen Teamkollegen Cristiano Ronaldo und verrät, dass ihn der Portugiese mit seiner freundlichen Art positiv überrascht habe.

03.04.2020

In einem Video-Interview spricht Juventus-Profi Paulo Dybala über seinen Teamkollegen Cristiano Ronaldo und verrät, dass er den Portugiesen einst mit unangenehmen Worten konfrontiert hat.

Für viele Fans ist Cristiano Ronaldo der grösste Fussballer aller Zeiten. In Argentinien, der Heimat von Lionel Messi und Diego Maradona, dürfte es allerdings kaum Leute geben, die das denken. Dies bestätigt auch Ronaldos Juve-Kollege Paulo Dybala in einem Video-Interview mit einem Medienvertreter des argentinischen Fussball-Verbands.

Dybala verrät, dass er Ronaldo sogar einst auf den Hass seiner Landsleute angesprochen habe: «Ich sagte zu ihm: ‹Cristiano, in Argentinien können wir dich nicht leiden. Wegen deines Auftretens, wie du dich gibst und wie du dich bewegst.›» Ronaldos Antwort fiel offenbar ziemlich unbeeindruckt aus. «Ich weiss, dass ich so bin. Und ich bin daran gewöhnt, dass die Leute so etwas über mich sagen», hat Ronaldo gemäss Dybala entgegnet.

Mittlerweile gute Kumpels: Cristiano Ronaldo und Paulo Dybala.
Mittlerweile gute Kumpels: Cristiano Ronaldo und Paulo Dybala.
Bild: Getty

Nachdem CR7 im Sommer 2018 zur Alten Dame gewechselt war, hat der 26-Jährige seine Meinung über den fünfmaligen Weltfussballer aber geändert. Er sei positiv überrascht gewesen, als er Ronaldo kennengelernt habe.

«Ich habe ihn vorher nicht gekannt. Zuvor gab es immer wieder Diskussionen, auch mit ihm auf dem Platz. Als dann bekannt wurde, dass Ronaldo zu Juve wechselt, waren wir gespannt, wie er tickt», so Dybala. «Aber wir haben dann gemerkt, dass er ein super Typ ist, sehr sozial und freundlich. Er hat auch immer ein offenes Ohr, man kann gut mit ihm reden.»

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport