England und Italien stehen vorzeitig im Achtelfinal

SDA

14.6.2019

England (links) und Italien jubeln über den vorzeitigen Einzug in den WM-Achtelfinal.
Bild: Keystone

Italiens Fussballerinnen qualifizierten sich bei ihrer ersten WM-Teilnahme seit 20 Jahren vorzeitig für die Achtelfinals. Denselben Schritt taten am Freitag auch die Engländerinnen.

Italiens Fussballerinnen qualifizierten sich bei ihrer ersten WM-Teilnahme seit 20 Jahren vorzeitig für die Achtelfinals. Denselben Schritt taten am Freitag auch die Engländerinnen.

Nach ihrem Sieg zum Auftakt gegen Australien gewannen die Italienerinnen auch ihr zweites Vorrundenspiel. Den WM-Neuling Jamaika fertigten sie mit 5:0 ab. Cristiana Girelli glänzte dabei mit drei Treffern.

Kurios war das erste Tor der Italienerinnen: Die Schiedsrichterin entschied nach einer Video-Konsultation auf Penalty, zu dem Girelli antrat. Jamaikas Torhüterin hielt den Schuss, hatte sich dabei aber zu früh von der Linie bewegt, weshalb sich der Video-Assistent ein weiteres Mal einschaltete. Im zweiten Anlauf verwandelte die Italienerin sicher.

Erneut knapper Sieg für England

England liess dem 2:1 gegen Schottland ein erneut knappes 1:0 gegen Argentinien folgen. 17:2 lautete das Verhältnis der Torschüsse, was unterstreicht, wie verdient der Sieg der Engländerinnen letztlich war.

Die Spiele des heutigen Tages

Spiele und Tabelle Gruppe D

Spiele und Tabelle Gruppe C

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport