Entscheid über Zukunft von Zakaria gefallen

jar

20.5.2020 - 09:22

Denis Zakaria will offenbar trotz lukrativen Angeboten bei Gladbach bleiben.
Bild: Getty

Seit Monaten wird Denis Zakaria mit etlichen europäischen Top-Klubs in Verbindung gebracht. Nun soll der Nati-Spieler entschieden haben, wo er seine Zukunft sieht.

Wie die «Sport Bild» unter Berufung auf eigene Informationen berichtet, wird Zakaria über den Sommer hinaus bei Borussia Mönchengladbach bleiben. Ein Abschied kommt für den 23-Jährigen aktuell also nicht infrage. Offenbar hätten Gespräche mit Trainer Marco Rose einen bleibenden Eindruck beim Schweizer hinterlassen.

Unter Rose, der seit Saisonstart bei Gladbach ist, hat sich Zakaria vom Stammspieler zum vielleicht wichtigsten Eckpfeiler der Mannschaft entwickelt und ist jetzt mit einem Marktwert von 36 Millionen Euro (gemäss Transfermarkt) nicht nur der wertvollste Spieler der «Fohlen», sondern auch der Schweizer Nati.



«Jeder hat gesehen, wie toll sich Denis entwickelt hat», wird Trainer Rose von der «Sport Bild» zitiert. Nur in einem der wettbewerbsübergreifend 31 Saisonspielen stand der Mittelfeldspieler bis zu seiner Knieverletzung Anfang März nicht in der Startelf. Im Spiel gegen Dortmund war Zakaria mit Goalie Yann Sommer zusammengeprallt und konnte bis heute nicht mit der Mannschaft trainieren. Weiterhin ist unklar, ob er in dieser Saison wieder auf den Platz zurückkehrt. 

Das Spiel gegen Dortmund wird aber wohl nicht Zakarias letztes für Gladbach gewesen sein. Trotz Interesse von Top-Vereinen wie Liverpool, Manchester United oder Bayern München will er offenbar weiter für den aktuellen Bundesliga-Dritten spielen. Zakaria besitzt bei Gladbach noch einen Vertrag bis 2022 (ohne Ausstiegsklausel). Auch der Klub hat trotz guter Angebote kein Interesse daran, den Schweizer zu verkaufen.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport