Wird die Premier League heute entschieden?

tbz

3.1.2019

Machen vielleicht heute schon den Premier-League-Titel unter sich aus: Pep Guardiola (links) und Jürgen Klopp.
Bild: Fotomontage/Getty

Am heutigen 21. Spieltag kommt es in der Premier League zum Kampf der Giganten. Man City trifft zu Hause auf Leader Liverpool. Gewinnen die «Reds», so haben sie 10 Punkte Vorsprung auf den letztjährigen Meister. Wäre das die Entscheidung?

Xherdan Shaqiris Liverpool führt zurzeit die Tabelle in England mit sechs Punkten Differenz zu Tottenham an. Auf City beträgt der Vorsprung noch einen Zähler mehr und mit einem Sieg wären es gar deren zehn. Gewinnen allerdings die «Cityzens», so kämen sie wieder auf vier Punkte an die «Reds» ran und das Titelrennen wäre erneut lanciert. Vor allem für Pep Guardiolas Elf geht es also heute um alles, aber können sie gewinnen? Ein Blick in die Statistik zeigt, wie ausgeglichen die zwei Top-Teams sind.

Offensive

Manchester City ist diese Saison mit 54 Treffern die torgefährlichste Mannschaft auf der Insel. Liverpool ist am zweit gefährlichsten und mit 48 erzielten Toren nicht weit entfernt. Bei den Torschüssen sieht es ähnlich aus – auch hier ist City knapp vorne.

Vergleicht man die beiden Mannschaften anhand ihrer Chancenverwertung, so sind sie gar nicht mehr auseinanderzuhalten. Der letztjährige Meister aus Manchester versenkte 54 seiner 360 Torschüsse, das sind 15 Prozent. Liverpool ist praktisch gleichauf – die «Reds» waren bei 318 Versuchen insgesamt 48-mal erfolgreich. Das sind 15.1 Prozent.

Auch die Angriffsauslösung ist beinahe identisch. Sowohl Liverpool als auch Manchester City kommen am liebsten über die Flügel. Etwas beliebter ist bei beiden Teams die linke Seite.

Defensive

Mit acht Gegentreffern stellt Liverpool zurzeit die beste Abwehr Englands. Die «Reds» haben zudem in keinem Spiel in der Liga mehr als ein Gegentor erhalten und spielten bereits zwölfmal zu Null. Mit 16 Gegentreffern kann City nicht ganz mithalten. Allerdings haben die «Sky Blues» weniger Chancen des Gegners zugelassen.

Fakten zum Spiel

Von den letzten elf Direktbegegnungen konnte Manchester City lediglich eine für sich entscheiden – ein 5:0-Erfolg im September 2017 zu Hause im Etihad Stadium. 

Jürgen Klopp hat im Vergleich mit Pep Guardiola die Nase vorne. Der Deutsche gewann neun Partien, der Spanier nur fünf. Zweimal gab es ein Unentschieden.

Liverpool hat die letzten neun Partien in der Premier League allesamt gewonnen.

In den letzten elf Heimspielen hat Manchester City jedes Mal mindestens zwei Tore erzielt.

In fünf der letzten sechs Partien hat Liverpool jeweils mindestens drei Tore erzielt.

Das sagt Jürgen Klopp

«Für mich ist ManCity weiterhin das beste Team der Welt»

«Für mich ist ManCity weiterhin das beste Team der Welt»

Jürgen Klopp über die Wichtigkeit des Spiels gegen Manchester City und die Qualitäten der Gegner.

03.01.2019

Jürgen Klopp ist sich sicher: «Man kann nicht einfach nach Manchester fahren und denken: ‹Oh, das gewinnen wir›. Das geht einfach nicht.»

«Für mich ist Manchester City weiterhin das beste Team der Welt», so der deutsche Trainer an einer Pressekonferenz am Mittwoch. «Sie haben die Qualität. Sie zeigen sie vielleicht nicht immer, aber sie haben sie.»

«Die Auswirkungen können für beide immens sein»

«Die Auswirkungen können für beide immens sein»

Jürgen Klopp findet, dass diese Partie für beide Teams nur eine Motivation sein kann.

03.01.2019

«Es ist ein sehr schwieriges Spiel», so Klopp weiter, der weiss, dass die Partie entscheidenden Einfluss auf den Verlauf der Saison haben wird und ist überzeugt: «Manchester City wird sehr motiviert sein. Aber wir auch.»

Das sagt Pep Guardiola

«Jeder kann uns schlagen. Und wir können jeden schlagen»

«Jeder kann uns schlagen. Und wir können jeden schlagen»

Pep Guardiola ist im Hinblick auf das Spitzenspiel der Premier League nur vorsichtig optimistisch.

03.01.2019

Der spanische Taktiker gab vor dem Spiel nicht viel preis. Er kenne den Gegner und freue sich schlicht auf das Spiel. Ausser «Liverpool kann uns schlagen und wir können Liverpool schlagen» liess er nicht viel aus sich herauskitzeln. Respekt hat er vor dem Gegner aber auf jeden Fall: «Freunde, das ist Liverpool, eines der erfolgreichsten Teams in England.»

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport