Ist Tottenham mit Son gegen Ajax Amsterdam wieder torgefährlicher?

SB10

8.5.2019

Ajax' Regisseur Dusan Tadic (vorne) im Zweikampf mit Tottenhams Davinson Sánchez.
Bild: Getty

Ajax Amsterdam gewann das Hinspiel auswärts mit 1:0 und hat glänzende Aussichten das Finale zu erreichen. Dennoch gibt es auch für Tottenham einige Mutmacher. Die interessantesten Statistiken vor dem Rückspiel.



Was für Ajax spricht ...

▶ In 25 der 27 Fälle, in denen Amsterdam auswärts das Hinspiel einer europäischen K.o.- Runde gewann, setzten sich die Niederländer am Ende auch durch.

▶ Ajax ist erst das dritte Team der Champions-League-Historie, das alle drei Auswärtsspiele der K.o.-Runde gewann. Die Bayern 2012/13 und Real Madrid 2017/18 holten sich jeweils den Titel.

▶ Ajax Amsterdam verlor zu Hause nur eines der acht Europapokal-Spiele in dieser Saison (5 Siege, 2 Remis).

▶ Donny van de Beek erzielte das Tor des Tages im Hinspiel gegen die Spurs. Der offensive Mittelfeldspieler war an drei der letzten sechs Champions-League-Tore von Ajax direkt beteiligt (2 Tore, 1 Assist). Dazu war Van de Beek gegen Tottenham an fünf der zehn Torschüsse seiner Mannschaft direkt beteiligt (3 Torschüsse, 2 Torschussvorlagen) und gewann starke 62 Prozent seiner Zweikämpfe. 

... und was gegen Ajax spricht

▶ Die Niederländer sind nach fünf Siegen zum Start seit drei Heimspielen sieglos und kassierten in diesen drei Partien gegen die Bayern, Real und Juventus Turin sechs Gegentore.

Was für Tottenham spricht ...

▶ Tottenham erreichte immerhin in 9 von 21 Fällen nach einer Hinspielniederlage im Europapokal noch die nächste Runde (43 Prozent).

▶ Den Spurs gelang in ihren letzten zehn Auswärtsspielen in der Champions League immer ein Tor – in fünf dieser zehn Partien sogar mindestens zwei Treffer.

▶ Mit Heung-min Son kehrt der Mann von seiner Gelbsperre zurück, der im Viertelfinal-Duell mit Manchester City drei der insgesamt vier Spurs-Tore erzielt hat.

Heung-min Son will Tottenham in den Final schiessen.
Bild: Getty

... und was gegen Tottenham spricht

▶ Tottenham hat im Hinspiel zum vierten Mal in der Vereinshistorie das Hinspiel einer europäischen K.o.- Runde zu Hause verloren – in allen drei vorherigen Fällen folgte anschliessend das Aus.

▶ Ohne ihre offensive Speerspitze Son/Kane gelang nach zuvor zwanzig Champions-League-Spielen in Serie erstmals kein Treffer in der Königsklasse.

▶ Im zweiten Champions-League-Spiel in Folge blieben die Spurs gegen Ajax ohne Grosschancen und brachten nur einen der zwölf Torschüsse auf den Kasten der Niederländer – weniger waren es in dieser Champions-League-Saison in keinem Spiel.

▶ In den fünf Auswärtsspielen dieser Champions-League-Saison erzielten die Spurs nur beim 1:0 in Dortmund im Achtelfinal-Rückspiel ein Ergebnis, das sie gegen Ajax zumindest in die Verlängerung retten würde. Daneben gab es in der Fremde zwei Remis und zwei Niederlagen.

▶ Das 0:1 aus Sicht der Spurs im Hinspiel fiel in der 15. Minute – es war schon das sechste Gegentor in der Anfangsviertelstunde für Tottenham im laufenden Wettbewerb – klarer Höchstwert. 


Zurück zur StartseiteZurück zum Sport