FIFA suspendiert Fussball-Verbände von Tschad und Pakistan

dpa

7.4.2021 - 15:21

FIFA President Gianni Infantino speaks to the media during Council meeting at the Home of FIFA in Zurich, Switzerland, Friday, October 14, 2016. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
Die FIFA mit ihrem Präsident Gianni Infantino suspendiert die Fussballverbände von Tschad und Pakistan.
Bild: Keystone

Der Fussball-Weltverband FIFA hat die nationalen Verbände Pakistans und des Tschad mit sofortiger Wirkung suspendiert. 

dpa

7.4.2021 - 15:21

Die Entscheidung gegen den Verband des Tschad (FTFA) sei wegen einer Einmischung der Regierungsbehörden des afrikanischen Staats in Verbandsangelegenheiten getroffen worden, teilte die FIFA am Mittwoch mit. Die Suspendierung werde aufgehoben, sobald der Verband wieder unter der Kontrolle seines Präsidenten arbeite. Der Tschad war wegen dieser Situation zuletzt von der Qualifikation für den Afrika-Cup 2022 ausgeschlossen worden.

Der pakistanische Fussballverband (PFF) wurde durch die FIFA suspendiert, weil die Einflussnahme Dritter aus Sicht des Weltverbands einen schwerwiegenden Verstoss gegen die FIFA-Statuten darstellt. Diese Situation sei durch eine kürzlich erfolgte illegale Besetzung der PFF-Zentrale in Lahore von einer Gruppe von Demonstranten ausgelöst worden. Diese hatten das von der FIFA ernannte Normalisierungskomitee des PFF unter der Leitung von Haroon Malik abgelöst.

Die FIFA forderte die aus ihrer Sicht nicht rechtmässige Besetzung des Verbandsgebäudes zu beenden. Die Suspendierung des Verbandes soll erst aufgehoben werden, wenn die Räumlichkeiten, Konten, Verwaltungs- und Kommunikationskanäle der PFF wieder unter voller Kontrolle des Verbandes stehen. Das sogenannte Normalisierungskomitee war von der FIFA nach Jahren der internen Verbandskonflikte in Pakistan eingesetzt worden.