Fischers Union überrascht auch Bayer Leverkusen

SDA

15.1.2021 - 22:38

Union Berlin darf auch im Spitzenduell gegen Bayer Leverkusen jubeln.
Bild: KEYSTONE

Im unverhofften Spitzenduell zum Auftakt der 16. Bundesliga-Runde überrascht Union Berlin auch Bayer Leverkusen. Urs Fischers Team kommt dank einem späten Tor von Christian Teuchert zum 1:0.

Das Duell der eigentlich offensivstarken Bundesligisten lief auf ein torloses Remis hinaus, als Teuchert das Heimteam zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit erlöste. Der 24-jährige Angreifer traf nach starkem Steilpass von Christopher Lenz mit etwas Glück via Oberschenkel von Bayer-Keeper Lukas Hradecky zum entscheidenden Tor. Dennoch war der Sieg der Berliner, die das sechste Ligaspiel in Folge ohne Niederlage blieben und auf den 4. Rang vorstiessen, verdient.

Union überliess zwar dem Gast aus Leverkusen wie erwartet oft den Ball, setzte mit schnellen Gegenstössen aber gefährliche Nadelstiche. Die beste Chance für die Berliner vergab der spätere Matchwinner Teuchert fünf Minuten nach der Pause, als er den Ball an den Pfosten schoss.

Leverkusen, das mit einem Sieg bis auf einen Zähler an die Bayern hätte heranrücken können, rutscht derweil weiter in eine Mini-Krise. Die Niederlage in Berlin war für die Mannschaft von Peter Bosz das vierte sieglose Meisterschaftsspiel in Folge. Am Samstag droht Borussia Dortmund Bayer als Tabellen-3. abzulösen.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport