Flitzerin sorgt für Aufreger beim Final – das steckt dahinter

pat

1.6.2019

In der 18. Minute unterbricht der Schiedsrichter die Partie. Nein, diesmal gibt es keinen Elfmeter. Eine Flitzerin im knappen Badeanzug stört den Spielbetrieb.



Ganz ehrlich, sowas braucht niemand. Eine Frau, leicht bekleidet, stürmt auf's Spielfeld und sorgt so für einen Spielunterbruch. Wer sowas sehen will, der schaut bei «Germany’s next Topmodel» rein, nicht aber beim wichtigsten Fussball-Spiel des Jahres, dem Champions-League-Final (zum Live-Ticker).

Auf ihrem Badeanzug steht «Vitaly Uncensored». Was hat es damit auf sich? Vitaly Zdorovetskiy, ein russischer Comedian, der auf Youtube – durch teils sexistische Streiche – Bekanntheit erlangte, schreibt «T-Online». Vitaly selbst stürmte während dem WM-Final 2014 den Platz.

Nun gut, viel schlauer als zuvor sind wir nicht. Hoffentlich legen die Spieler in der zweiten Halbzeit eine Schippe drauf, es wäre schade, wenn man sich in einem Jahr nur noch an diese eigentlich total bedeutungslose Szene erinnern würde.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport