Geteilte Punkte im Berliner Derby zwischen Fischers Union und Hertha

sda

4.4.2021 - 20:14

Union und Hertha Berlin trennen sich im zweiten Hauptstadt-Derby der Bundesliga-Saison mit einem 1:1. Trainer Urs Fischer steht mit Union kurz davor, die starke Vorsaison zu toppen.

sda

4.4.2021 - 20:14

Robert Andrich brachte Union Berlin nach zehn Minuten in Führung. Noch in der ersten Halbzeit kam die Hertha durch einen von Dodi Lukebakio verwandelten Foulpenalty zum Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel blieben Torszenen Mangelware.

Hertha Berlin, das unter dem potenten Investor Lars Windhorst hohe Ziele ins Auge fasste, steckt damit weiter im Abstiegskampf. Zwei Punkte trennen den selbst ernannten «Big City Club» von einem Abstiegsplatz. Urs Fischer ist derweil mit Union Berlin auf bestem Weg, im zweiten Jahr nach dem Aufstieg noch eine Schippe draufzulegen. Sieben Runden vor Schluss hält die Mannschaft bei 39 Punkten und kann weiter von Europa träumen. Zur Ausbeute aus der Vorsaison fehlen dem Tabellensiebten noch zwei Zähler.

Zuschauer waren im Stadion an der alten Försterei in Köpenick keine erlaubt. Dafür liessen es einige Anhänger zum Zeitpunkt des Anpfiffs vor dem Stadion knallen. Kurz nachdem über dem Stadiondach Feuerwerkskörper explodiert waren, fing das Dach eines Verkaufsstandes Feuer. Der kleine Brand konnte schnell gelöscht werden.

Kurztelegramme und Rangliste:

Stuttgart – Werder Bremen 1:0 (0:0). – Tor: 81. Augustinsson (Eigentor) 1:0. – Bemerkungen: Stuttgart mit Kobel.

Union Berlin – Hertha Berlin 1:1 (1:1). – Tore: 10. Andrich 1:0. 35. Lukebakio (Foulpenalty) 1:1.

sda