Grosse Pläne

Hollywood-Stars kaufen drittältesten Fussballklub der Welt

pat

17.11.2020

Ryan Reynolds und Rob McElhenney wollen dem AFC Wrexham neues Leben einhauchen.
Ryan Reynolds und Rob McElhenney wollen dem AFC Wrexham neues Leben einhauchen.
Bild: Twitter/Wrexham AFC

Die Schauspieler Ryan Reynolds und Rob McElhenney übernehmen einen britischen Traditionsverein – und die beiden verfolgen grosse Pläne.

Reynolds und McElhenney übernehmen den AFC Wrexham. Der walisische Fussballklub wurde 1864 gegründet und ist angeblich der drittälteste der Welt. Und dennoch dürften, zumindest ausserhalb von Wales, nur die wenigsten schon einmal vom AFC Wrexham gehört haben. Das liegt daran, dass der Verein derzeit nur in der fünfthöchsten Liga spielt.

Nach der Übernahme von Reynolds und McElhenney könnte sich das bald ändern. Den beiden schwebt vor, den Verein «wieder in eine globale Macht zu verwandeln». Um dem Bekanntheitsgrad einen Schub zu verleihen, wollen die beiden eine Fernsehserie darüber drehen. Angedacht ist eine dokumentationsmässige Produktion, die einen Einblick hinter die Kulissen des AFC Wrexham gewährt und zeigt, wie die beiden Hollywood-Stars den Klub wieder gross zu machen versuchen. Wo die Serie dereinst zu sehen sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

«Oh f***. Das passiert gerade wirklich!»

Rund zwei Millionen Pfund sollen die beiden für die Übernahme bezahlen. Gut investiertes Geld, sollten sie ihre Ziele tatsächlich erreichen. Allerdings muss der Verband und die Liga die Übernahme erst noch durchwinken.

Die beiden Schauspieler scheinen aber ziemlich optimistisch, dass ihnen keine Steine in den Weg gelegt werden. In einem Video bedanken sie sich bereits für das ihnen entgegengebrachte Vertrauen. Reynolds sagt: «Wir fühlen uns geehrt und fangen gleich mit der Arbeit an. Oh f***. Das passiert gerade wirklich!»

Heute Abend um 20 Uhr (Schweizer Zeit) gastiert Wrexham (Tabellen-14.) übrigens bei Hartlepool (8.). Ein Klassiker, den sie sich keinesfalls entgehen lassen sollten, zumal ja das Länderspiel zwischen der Schweiz und der Ukraine abgesagt wurde. Wo Sie das Spiel live verfolgen können, entzieht sich allerdings unserer Kenntnis – wir bitten um Entschuldigung. Auf dem offiziellen Twitter-Kanal des Traditionsvereins werden Sie aber bestimmt mit Informationen gefüttert.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport