Super-Joker

Huntelaar wird in der 89. Minute eingewechselt – und schiesst Ajax mit zwei Toren zum Sieg

SB10/dpa

14.1.2021

Super-Joker Huntelaar schiesst Ajax mit Doppelpack spät zum Sieg

Super-Joker Huntelaar schiesst Ajax mit Doppelpack spät zum Sieg

Der bei Schalke gehandelte Jan-Klaas Huntelaar wurde beim Spiel zwischen Twente Enschede und Ajax in der 89. Minute eingewechselt, bei Spielende hatte der 37-jährige Stürmer einen Doppelpack geschnürt. Nettes Bewerbungsschreiben für Christian Gross.

14.01.2021

Der FC Schalke 04 plant offenbar seinen früheren Stürmer Klaas-Jan Huntelaar von Ajax Amsterdam zurückholen. Warum der Holländer eine Waffe für Trainer Christian Gross werden könnte, bewies er beim Sieg gegen Twente Enschede.

Der inzwischen 37-jährige Huntelaar weiss noch immer, wo das Tor steht. Den Beweis liefert der unverwüstliche Torjäger am Donnerstag beim 3:1 im Spiel bei Twente Enschede. Kurz nach seiner Einwechslung in der 89. Minute rettete der «Hunter» dem Ajax-Team mit zwei Treffern den Sieg.

Noch nie schaffte in der Eredivise das Kunststück, so spät eingewechselt zu werden und dein Doppelpack zu schnüren. Das erste Tor für Amsterdam hatte der gerade verpflichtete Sebastien Haller erzielt, der von West Ham United kam.

Der Tabellen-Vorletzte Schalke ist noch auf der Suche nach einer Verstärkung für die Offensive, obwohl sich zuletzt der 19-jährige Matthew Hoppe mit drei Toren beim 4:0-Sieg gegen Hoffenheim sich für weitere Einsätze nachhaltig empfohlen hat.  

Der einstige Weltklasse-Stürmer spielte bereits von 2010 bis 2017 beim Revierclub. Huntelaar gelangen in den sieben Jahren 126 Tore. Eigentlich hatte der Niederländer bereits vor Monaten erklärt, dass er im kommenden Sommer seine Karriere bei Ajax beenden wird.

Nach dem Spiel bestätigte er das Interesse seines Ex-Klubs: «Schalke hat sich bei Ajax wegen mir gemeldet. Ich habe sechseinhalb Jahre für Ajax gespielt, sieben Jahre für Schalke. Das sind die Vereine, denen ich mich am meisten verbunden fühle. Schalke ist im Moment in Schwierigkeiten und sie brauchen Hilfe.» Wenn man zwischen den Zeilen liest, darf sich Gross also auf eine prominente Verstärkung freuen.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport