Milan schlägt Lazio und hilft Juventus – Buffon mit Liga-Rekord 

sda/SB10

4.7.2020 - 19:13

Ronaldo trifft bei Juves klarem Sieg im Derby

Ronaldo trifft bei Juves klarem Sieg im Derby

Leader Juventus Turin entledigt sich seiner Aufgabe in der 30. Runde der Serie A souverän. Juve siegt im Stadtduell gegen Torino 4:1. Unter die Torschützen reihte sich erneut auch Cristiano Ronaldo, der sein 25. Saisontor erzielte.

04.07.2020

In der 30. Runde der Serie A dürfte zumindest eine Vorentscheidung gefallen sein. Lazio Rom verliert daheim gegen Milan 0:3 und muss Leader Juventus Turin davonziehen lassen.

In der Historie des italienischen Fussballs waren Juventus Turin und die AC Milan nie Freunde. Dennoch haben die Milanisti den Juventini am späten Samstagabend einen grossen Gefallen getan. Dank Milans Sieg baute Juve den Vorsprung auf Lazio acht Runden vor Schluss der Meisterschaft auf sieben Punkte aus.

In Anbetracht der Konstanz, die Turiner seit geraumer Zeit in der Serie A zeigen – sie gewannen die letzten sieben Spiele allesamt – bedeutet diese Lücke wohl schon mehr als eine Vorentscheidung. In Turin werden sie höchstwahrscheinlich im neunten Jahr in Folge das Scudetto stemmen können.

Milans Doyen Zlatan Ibrahimovic spielte eine Halbzeit lang. Er nutzte die Zeit für ein Penaltytor, das nach 34 Minuten das 2:0 bedeutete. Vorher hatte schon Hakan Calhanoglu getroffen. Ante Rebic, der für «Ibra» ins Spiel kam, erzielte nach einer Stunde das für die Römer ernüchternde 3:0.

Milan bodigt auswärts Lazio

Milan bodigt auswärts Lazio

Lazio Rom musste im Titelkampf gegen Milan eine herbe Niederlage einstecken. Der Gast gewann dank Toren von Hakan Calhanoglu, Zlatan Ibrahimovic und Ante Rebic glatt mit 3:0.

04.07.2020

Juventus seinerseits entledigte sich seiner Aufgabe mit einem 4:1-Sieg im Stadtderby gegen Torino souverän. Unter die Torschützen reihte sich erneut auch Cristiano Ronaldo. Dank seinem 25. Saisontor in der Meisterschaft ist er bis auf vier Tore an Torschützenleader Ciro Immobile von Lazio Rom herangekommen.

Buffon löst Maldini als Rekordhalter ab

Gianluigi Buffon stellte dazu in der Serie A mit seinem 648. Einsatz einen Rekord auf. Der 42-Jährige löste mit seinem Einsatz im Stadt-Derby den früheren Milan-Verteidiger Paolo Maldini ab, der 2009 die Bestmarke aufgestellt hatte. Insgesamt war es Buffons 915. Profispiel. Der langjährige Internationale kam 2001 zu Juventus, nachdem er seine Karriere in Parma begonnen hatte.

Gigi Buffon fliegt seit zwei Jahrzehnten durch Italiens Strafräume.
Bild: Getty

Im Sommer 2018 wechselte Buffon zu Paris Saint-Germain, kehrte aber nach einem Jahr zurück. Erst am Montag hatte Juve die Verlängerung des Vertrags bis zum 30. Juni 2021 bekanntgegeben. Buffon spielte 176 Mal für die Squadra Azzurra. 2006 war er der Torhüter der Weltmeistermannschaft.



Lazio Rom – Milan 0:3 (0:2). – Tore: 23. Calhanoglu 0:1. 34. Ibrahimovic (Handspenalty) 0:2. 59. Rebic 0:3.

Juventus Turin – Torino 4:1 (2:1)

Tore: 3. Dybala 1:0. 29. Cuadrado 2:0. 45. Belotti (Foulpenalty) 2:1. 61. Ronaldo 3:1. 87. Djidji (Eigentor) 4:1.


Zurück zur StartseiteZurück zum Sport