Spitzenfussball

Juve steht im Coppa-Final – ManUtd erreicht Pokal-Viertelfinal – Real schlägt Getafe

SDA / DPA

9.2.2021 - 23:34

Cristiano Ronaldo darf sich einmal mehr auf ein Endspiel freuen.
Cristiano Ronaldo darf sich einmal mehr auf ein Endspiel freuen.
Bild: Keystone

Juventus Turin steht zum 20. Mal in Final des italienischen Cups, der Coppa Italia. Dem Serienmeister reichte im Halbfinal-Rückspiel gegen Inter ein 0:0, nachdem er das Hinspiel in Mailand 2:1 gewonnen hatte.

Juves Finalgegner wird am Mittwoch zwischen Atalanta Bergamo und Napoli ermittelt. Atalanta hat sich mit dem 0:0 im Hinspiel in Neapel eine günstige Voraussetzung verschafft. «blue Sport» zeigt das Spiel live im Stream (Anpfiff um 20.45 Uhr).

Madrid siegt gegen Getafe – vorerst Zweiter vor Barcelona

Real Madrid hat in der Primera División den zweiten Tabellenplatz erobert. Der spanische Fussball-Rekordmeister gewann am Dienstagabend die Nachholpartie des ersten Spieltages gegen den FC Getafe mit 2:0 (0:0) und überholte vorerst den Dauerrivalen FC Barcelona, der aber noch ein Spiel weniger absolviert hat. Tabellenführer bleibt unangefochten Reals Stadtrivale Atlético mit zwei Spielen weniger und fünf Punkten mehr als die Königlichen.

Karim Benzema (60.) und Ferland Mendy (66.) trafen für die Mannschaft von Trainer Zinédine Zidane. Die Partie war zum Saisonstart im vergangenen Jahr verschoben worden, weil Madrid noch bis in den August in der Champions League im Einsatz gewesen war.

Manchester United erreicht Pokal-Viertelfinale

Der englische Fussball-Rekordmeister Manchester United ist mit Mühe ins FA-Cup-Viertelfinale eingezogen. Die deutlich überlegene Mannschaft von Trainer Ole Gunnar Solskjaer gewann am Dienstagabend erst nach Verlängerung mit 1:0 (0:0, 0:0) gegen den Ligakonkurrenten West Ham United, der vom früheren United-Coach David Moyes trainiert wird. Scott McTominay traf in der 96. per Rechtsschuss zum Sieg.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport

SDA / DPA