Kobel verlängert Vertrag in Hoffenheim und wechselt nach Stuttgart

sda/SB10

24.6.2019

Gregor Kobel dürfte nun die neue Nummer 1 beim Bundesliga-Absteiger Stuttgart werden
Bild: Twitter/VfB

Der Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart hat den Schweizer U21-Nationalgoalie Gregor Kobel von Hoffenheim für ein Jahr ausgeliehen.

Der 21-Jährige Keeper war in der Rückrunde an Augsburg ausgeliehen und bestritt dabei 17 Bundesliga-Spiele.

«Der VfB ist ein grosser, traditionsreicher Verein, der für diese Saison das klare Ziel formuliert hat, den sofortigen Wiederaufstieg in die Bundesliga zu schaffen», sagte Kobel laut Mitteilung. Kobels Konkurrent um die Nummer 1 beim VfB ist der am Freitag vom 1. FC Nürnberg verpflichtete Fabian Bredlow (24).

«Ich sehe hier die besten Möglichkeiten, mich weiterzuentwickeln.»

Gregor Kobel

Vertrag in Hoffenheim verlängert

Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat über den Neuzugang: «Gregor passt zu unserem Anforderungsprofil für die Torhüter-Position. Er gehört zu den talentiertesten Torhütern seiner Altersklasse und hat insbesondere in den vergangenen Monaten mit hervorragenden Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Wir freuen uns mit ihm die Tradition sehr guter Schweizer Spieler, die beim VfB schon in der Vergangenheit unter Vertrag standen, fortsetzen zu können.»

Den Vertrag in Hoffenheim verlängerte Kobel derweil um ein Jahr bis 2021. Hoffenheim verpflichtete als neue Nummer 2 hinter Stammgoalie Oliver Baumann den 34-jährigen Philipp Pentke von Jahn Regensburg.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport