Geisterspiele

Kommen die Fangesänge jetzt durch die Lautsprecher?

jar

11.3.2020

In Zeiten der Coronakrise könnten womöglich bald die Lautsprecher in den Fussballstadien für Stimmung sorgen.
Bild: Keystone

Aktuell scheinen Geisterspiele im Fussball kaum noch umgänglich. Auch in der Bundesliga werden viele Spiele am kommenden Wochenende ohne Fans ausgetragen, so auch in Düsseldorf. Die Fortuna will aber nicht auf lautstarke Unterstützung verzichten – und hat eine Idee.

Wenn Fortuna Düsseldorf am Freitag den SC Paderborn empfängt, werden sich nicht viele Leute in der Merkur Spiel-Arena einfinden. Denn die Partie wird wie einige andere in Deutschland wegen der Ausbreitung des Coronavirus ohne Zuschauer stattfinden.

Laut könnte es trotzdem werden. Denn die Düsseldorfer denken darüber nach, das Stadion über die Lautsprecheranlage mit Anfeuerungsrufen und Fangesängen zu beschallen. «Das ist eine Überlegung. Wir werden das vorher ausprobieren», verrät Trainer Uwe Rösler.

«Für mich ist das komplettes Neuland. Das habe ich noch nie erlebt», sagt der Coach. «Wir versuchen, uns genauso wie immer vorzubereiten und alles andere auszublenden. Wir müssen die Gegebenheiten akzeptieren.» 

Die Sitze werden in der Merkur Spiel-Arena in Düsseldorf auch am Freitag leer bleiben.
Bild: Keystone

Offenbar will die Fortuna die Fake-Anfeuerungen im Training testen und die Spieler entscheiden lassen, ob beim Geisterspiel gegen Paderborn Fangesänge über die Lautsprecher zu hören sein werden oder nicht. 

Fangesänge über Lautsprecher – das hat es schon einmal gegeben. Und das ist gar noch nicht lange her. Im letztjährigen Europa-League-Final wollte die UEFA in Baku aus der tristen Stimmung ein Hexenkessel machen.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport