Mourinho «foult» ManUtd-Spieler bei misslungener Old-Trafford-Rückkehr

jar

5.12.2019 - 08:15

Zur falschen Zeit am falschen Ort: José Mourinho wird beinahe von Daniel James umgemäht.
Bild: Getty

Zwölf Monate nach seiner Entlassung als Manchester-United-Coach kehrt José Mourinho am Mittwoch mit Tottenham ins Old Trafford zurück. Und sorgt mit einem Zusammenprall an der Seitenlinie für Aufregung.

Drei Spiele, drei Siege. Besser hätte der Start für José Mourinho bei den Tottenham Hotspur wahrlich nicht sein können. Doch der Höhenflug der Spurs findet am Mittwoch ein jähes Ende – und das ausgerechnet im Old Trafford, der Heimstätte von Mourinhos Ex-Klub Manchester United, bei dem er im Dezember 2018 entlassen wurde.

Nur zu gerne hätte es der Portugiese seinem alten Arbeitgeber natürlich gezeigt. Doch Tottenham unterliegt den «Red Devils» mit 1:2 und muss United in der Tabelle an sich vorbeiziehen lassen. Eine Szene im Spiel, dem Marcus Rashford mit einem Doppelpack den Stempel aufdrückt, sorgt für besonders viel Aufregung: United-Profi Daniel James wird an der Seitenlinie von Harry Winks gefoult und rast ungebremst in Mourinhos Bein.

Schmerzhaft ist das für beide Beteiligten. Mourinho fasst sich ans Bein und humpelt davon, James wird weggeschleudert und bleibt benommen liegen. Zum Glück hat sich keiner der beiden ernsthaft verletzt. Mourinho hat das Lachen schnell wiedergefunden und James kann nach kurzer Behandlung weiterspielen.

Tottenham rutscht nach der Niederlage in der Tabelle auf Rang acht ab und kann am Donnerstag sowohl von Arsenal als auch von Sheffield noch überholt werden.

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport