Malmö

Malmö-Fans haben die abgesägte Zlatan-Nase umfunktioniert

tbz

16.4.2020

Mit einer Säge entfernten die Vandalierer die Nase der Ibrahimovic-Statue in Malmö.
Bild: Keystone

Im letzten Dezember sägten wütende Malmö-Fans die Nase von Zlatan Ibrahimovics Bronzestatue ab. Nun soll das Teil gesichtet worden sein – als Schmuckstück.

Zlatan Ibrahimovic verlor einen Teil seines Kultstatus in Malmö als er sich im vergangenen Jahr dazu entschied, einen 25-Prozent-Anteil an Liga-Konkurrent Hammarby zu kaufen. Gewisse Fangruppierungen des Rekordmeisters stiess diese Aktion derart sauer auf, dass sie eine neu aufgestellte Statue ihres einstigen Heldens verwüsteten.

Bevor sie das Kunstwerk komplett zerstörten, entfernten die Randalierer in einer ersten Aktion die bronzene Nase des Abbilds. Die Bilder des nasenlosen Ibrahimovic gingen um die Welt. Nun ist das Prunkstück offenbar wieder aufgetaucht – die Nase soll jetzt eine Halskette sein.

An Neujahrsparty gesichtet

Wie der in Malmö ansässige TV-Reporter John Taylor dem «Aftonbladet» erzählt, will er die Nase mit eigenen Augen gesehen haben. «Ich unterstütze Vandalismus öffentlicher Kunst nicht. Trotzdem verstehe ich, weshalb sie es getan haben», so der heissblütige Malmö-Fan. «Ich weiss nicht genau, wo sie sich aktuell befindet. Aber ich weiss, dass sie an Neujahr auf einer Party gesehen wurde. Ich weiss die Nase ist in Malmö und dass sie jemand um den Hals trägt. Sie ist jetzt eine Halskette.»

Taylor selbst ist grosser Ibrahimovic-Fan. Aber mit seiner Aktion hat er an Wichtigkeit in der Region verloren. «Der Mann war ein Genie. Aber Markus Rosenberg ist 1’000-mal wichtiger für den Klub. Die Meisterschaften, zweimal die Gruppenphase der Champions League – ein richtiger Leader auf dem Platz und ein Gentleman daneben.»

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport