Blutung im Schädel

Operation gut überstanden: Maradona-Fans feiern vor der Klinik

dpa/jar

5.11.2020

Maradona-Fans feiern vor Klinik

Maradona-Fans feiern vor Klinik

05.11.2020

Fussballlegende Diego Maradona hat eine Operation wegen einer Blutung in seinem Schädel gut überstanden. Sehr zur Freude der vielen Fans, die vor der Klinik auf Neuigkeiten warteten.

Entwarnung gab am Mittwoch der Neurologe Leopoldo Luque, der Maradona am Vortag operiert hatte. Beim Weltmeister von 1986 habe es eine Subduralblutung gegeben, eine Blutansammlung zwischen Gehirn und einer Membran. «Er hat keine Art von Komplikation im Zusammenhang mit der Operation», sagte der Arzt und bezeichnete die Entwicklung Maradonas nach der Operation als «exzellent».

Das Problem sei wahrscheinlich auf einen Unfall zurückzuführen, doch Maradona könne sich nicht an einen erinnern, sagte der Arzt. Er wurde in einer Privatklinik bei Buenos Aires operiert.

Direkt nach Luques erlösenden Worten brachen die Dutzende Fans, die vor der Klinik warteten, in grossen Jubel aus. Die Anhänger, viele gekleidet in Maradona-Trikots, feierten ihr grosses Idol mit Sprechchören. 

Zuvor hatte Lionel Messi seinem Landsmann und ehemaligen Nationaltrainer, der vergangene Woche seinen 60. Geburtstag feierte, auf Instagram Mut zugesprochen: «Diego, ich wünsche dir die ganze Kraft der Welt. Meine Familie und ich hoffen, dich so schnell wie möglich zu sehen. Eine Umarmung von Herzen!»

Zurück zur StartseiteZurück zum Sport